05.03.2021, 13:27 Uhr BR will Flugpersonal stärker überwachen

1 min Lesezeit 05.03.2021, 13:27 Uhr

Alkoholkontrollen bei der Flugzeugbesatzung und ein Melderecht für Ärzte, wenn Piloten unter psychischen Problemen leiden, diese Änderungen will der Bundesrat im Schweizer Luftfahrtgesetz festschreiben. Er hat zuhanden des Parlaments die Botschaft zum Gesetz verabschiedet. Umgesetzt wird mit der Gesetzesrevision auch ein Parlamentsvorstoss. Hobby-Piloten, die nicht gewerbsmässig unterwegs sind, sollen wieder in einer Landessprache funken dürfen, und nicht zwingend in Englisch. Im Gesetz werden neu die Landessprachen neben dem Englischen aufgeführt. Das Parlament muss den Gesetzesänderungen noch zustimmen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.