28.04.2021, 14:07 Uhr BR will Entwicklungsländer unterstützen

1 min Lesezeit 28.04.2021, 14:07 Uhr

Der Bundesrat will mit weiteren 300 Millionen Franken eine internationale Initiative unterstützen, die sich dafür einsetzt, dass das Coronavirus auch in Entwicklungsländern effizient bekämpft werden kann. Die Initiative «ACT-A» wurde letztes Jahr von den G-20-Staaten und der Europäischen Union ins Leben gerufen. Sie verfolgt das Ziel, Impfstoffe, Medikamente und Tests zu entwickeln und die Gesundheitssysteme weltweit zu stärken. Letztes Jahr unterstützte die Schweiz die Initiative mit 75 Millionen Franken. National- und Ständerat sollen den entsprechenden Nachtragskredit in der Sommersession bewilligen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.