29.09.2021, 16:11 Uhr Bouden solle nun rasch Regierung bilden

1 min Lesezeit 29.09.2021, 16:11 Uhr

In Tunesien steht möglicherweise schon bald erstmals eine Frau an der Spitze der Regierung. Staatspräsident Kais Saied hat Geografieprofessorin Najla Bouden als Ministerpräsidentin ernannt. Die 63-jährige Bouden solle nun rasch eine neue Regierung bilden. Zuletzt war der öffentliche Druck auf den Staatspräsidenten gestiegen, weil dieser nach der Entlassung des ehemaligen Regierungschefs lange mit der Ernennung einer Nachfolge gezögert hatte. Weiter erklärte Saied wiederholt, er werde künftig vermehrt mit präsidialen Dekreten und somit ohne die Mitsprache des Parlaments regieren. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren