Bostadel: Zuger Regierung kann Gefängnis-Umbau planen
  • News
Visualisierung der geplanten Erweiterung für die Justizvollzugsanstalt Bostadel.

Ja zum 1,34-Millionen-Kredit Bostadel: Zuger Regierung kann Gefängnis-Umbau planen

1 min Lesezeit 29.01.2021, 06:55 Uhr

Das Kantonsparlament winkt einen Planungskredit für die Justizvollzugsanstalt Bostadel in Menznau durch. Der Umbau des Gefängnisses dauert aber: Bis 2031 soll es saniert und erweitert sein.

Der Zuger Kantonsrat stimmte am Donnerstar einem Kredit von 1,34 Millionen Franken zu, um die Sanierung und Erweiterung der Justizvollzugsanstalt Bostadel in Menzingen auszuschreiben und zu planen.

Mit dem vom Regierungsrat beantragten Kredit beginnt nun die Planung, um das Gefängnis, das Zug gemeinsam mit dem Kanton Basel-Stadt betreibt, bis 2031 zu sanieren. Zudem soll es um eine Spezialabteilung für betagte Insassen und Langzeitverwahrte erweitert werden (zentralplus berichtete).

Insgesamt ist die Sanierung und Erweiterung der Justizvollzugsanstalt mit 66,6 Millionen Franken veranschlagt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.