16.03.2021, 17:54 Uhr Bosnische Richter impfen sich anderswo

1 min Lesezeit 16.03.2021, 17:54 Uhr

Die Mitarbeiter des bosnischen Verfassungsgerichts haben sich im Nachbarland Serbien gegen Covid-19 impfen lassen. In Bosnien haben die Impfungen gegen Corona noch kaum begonnen. Die Regierung des kleinen und wirtschaftlich schwachen Balkanlands hatte bei der Beschaffung von Impfstoffen wenig Geschick bewiesen. Serbien hingegen, das auch chinesische und russische Impfungen im grossen Stil einsetzt, hat bereits mehr als zwei Millionen Dosen an die eigene Bevölkerung verabreicht. Der Impf-Ausflug des Verfassungsgerichts ins Nachbarland gilt in Bosnien als delikat. Hinter der Grosszügigkeit Serbiens werden politische Motive vermutet. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.