18.12.2020, 08:54 Uhr Bordell gefährlicher als Coiffeursalons

1 min Lesezeit 18.12.2020, 08:54 Uhr

Das Luzerner Kantonsgericht hat eine vom Regierungsrat erlassene Massnahme gegen die Coronapandemie gestützt. Die vorübergehende Schliessung von Erotik- und Sexbetrieben sei verhältnismässig gewesen, teilte es mit. Wie jede Massnahme, die Kontakte zwischen Menschen verhindere, reduziere auch die Schliessung der Sexbetriebe die Gefahr, dass das Virus verbreitet werde. Wegen des engen Körperkontakts, der längeren Aufenthaltszeit und der verstärkten Atmung sei die Ansteckungsgefahr in einem Erotikbetrieb höher als etwa in einem Coiffeursalon. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig und kann an das Bundesgericht weitergezogen werden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.