Stadt Kriens soll kein Land mehr verkaufen dürfen
  • News
Die Bodeninitiative fordert, dass die Stadt Kriens in Zukunft keine kommunalen Parzellen mehr verkaufen darf. (Bild: jal)

Bodeninitiative ist zustandegekommen Stadt Kriens soll kein Land mehr verkaufen dürfen

1 min Lesezeit 1 Kommentar 20.07.2021, 08:17 Uhr

Das Initiativkomitee der Bodeninitiative in Kriens hat die notwendigen 500 Unterschriften beisammen. Insgesamt konnten über 600 Unterschriften gesammelt werden. Diese werden heute Dienstag dem Stadtrat übergeben.

Die Bodeninitiative läuft unter dem Slogan «Boden behalten, Kriens gestalten». Die Initiative wurde von mehreren Parteien zusammen lanciert: Den Grünen, der SP, der GLP und der JCVP. Eine Annahme der Initiative würde es der Stadt Kriens in Zukunft verbieten, kommunale Grundstücke zu verkaufen. Stattdessen sollen Parzellen im Baurecht abgegeben oder abgetauscht werden, um somit die Stadtentwicklung in Kriens aktiv steuern zu können. Ein Verkaufsverbot für kommunale Grundstücke gibt es bereits in anderen Luzerner Gemeinden, wie etwa in der Stadt Luzern, Emmen, Hochdorf oder Sursee (zentralplus berichtete).

Michael Krummenacher von der JCVP Kriens und Teil des Initiativkomitees ist überzeugt, dass die Initiative für eine nachhaltige Stadtentwicklung wichtig ist. «Die Bevölkerung will ein attraktives und lebenswertes Kriens. Sie will mitgestalten und die Entwicklung nicht Privaten überlassen und das kann nur gelingen, wenn die Stadt ihren wertvollen Boden nicht aus den Händen gibt», wird Krummenacher in der Medienmitteilung des Initiativkomitees zitiert. Ob die Initiative zustande kommt, muss nun noch von der Stadt Kriens bestätigt werden. Dies ist allerdings sehr wahrscheinlich.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. schaltjahr, 20.07.2021, 09:12 Uhr

    Viel Glück den Initianten für diese längst notwendige Initiative. Es ist ungemein Wichtig, den Politikern in Kriens jegliche Möglichkeit zu nehmen das Volkseigentum zu verschachern und zu verscherbeln. Speziell in Kriens ist jegliches Vertrauen in Stadtregierung und Einwohnerrat dahin und es müssen den Behörden klare Grenzen gesetzt werden.

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren