28.08.2019, 21:43 Uhr Boden-Experiment mit Unterhosen

1 min Lesezeit 28.08.2019, 21:43 Uhr

Wissenschaftler der Forschungsanstalt Agroscope und der ETH Zürich zeigten auf, wie stark Trockenheit die Abbauprozesse im Boden bremst und damit wichtige Nährstoffe verloren gehen. Für das Experiment vergruben im Juni Familien ihre Baumwollunterhosen auf einer Landparzelle bei Agroscope im Boden. Laut Agroscope waren diese nach zwei Monaten grösstenteils durch Bodenlebewesen zersetzt. Es habe genug Regen gegeben um den Boden feucht zu halten. Bei einer simulierten Trockenperiode wurden die Abbauprozesse im Boden um einen Drittel verringert. Grund ist, dass bei Wassermangel viele Bodenorganismen absterben. Laut Agroscope drohen durch den Klimawandel Trockenperioden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.