07.12.2020, 19:07 Uhr Bob Dylan verkauft alle Songrechte

1 min Lesezeit 07.12.2020, 19:07 Uhr

Bob Dylan hat die Verlagsrechte an all seinen Songs an den weltgrössten Musikkonzern Universal Music verkauft. Der Musiker nahm damit schätzungsweise mehr als 300 Millionen Dollar ein. Der Branchenriese nannte am Montag keinen Preis für die mehr als 600 Titel wie «Blowin› in the Wind», «Knockin› On Heaven’s Door» oder «The Times They Are A-Changin’». Die «New York Times» veröffentlichte aber den geschätzten Wert, während Branchenbeobachter auf jeden Fall von mehreren hundert Millionen Dollar ausgingen. Die Verlagsrechte haben sich in der Musikbranche insbesondere mit dem Erfolg der Streaming-Dienste zu einem sehr wertvollen Gut entwickelt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.