Peter Weber: «Ich setze auf Inspiration statt auf Resignation»
  • Sponsored Content
Peter Weber, Beauftragter für Wirtschaftsfragen der Stadt Luzern. (Bild: zvg)

Es gilt, neue Akzente zu setzen Peter Weber: «Ich setze auf Inspiration statt auf Resignation»

2 min Lesezeit 02.12.2020, 07:49 Uhr

Peter Weber, Beauftragter für Wirtschaftsfragen der Stadt Luzern, zum Detailhandel, zum ALI-Fonds, zu unserem Blog und zum Leben mit Corona.

Albert Schwarzenbach: Wie präsentiert sich die Lage des Detailhandels in der Stadt Luzern gegen Ende des Corona-Jahres?

Peter Weber: Anfänglich sind wir verhältnismässig gut durch das Jahr gekommen. Die Zahlen im Sommer waren ermutigend. Die Situation hat sich aber mit der zweiten Welle verschlechtert. Das Home-Office und der Online-Handel wirken sich auf die Umsätze des stationären Handels und der Restaurants aus.

Sponsor: Luzerner Kantonalbank. (Bild: zvg)

Albert Schwarzenbach: Welche Bedeutung hat das Weihnachtsgeschäft?

Peter Weber: Wir haben ein schwieriges Jahr. Jetzt kommt es darauf an, dass wir im Dezember gute Umsätze erzielen. Gerade seitens des ALI Fonds versuchen wir, die verbleibenden Weihnachtsaktivitäten zu unterstützen, damit doch noch etwas Weihnachtsstimmung aufkommt. Ich setze auf Inspiration statt auf Resignation.

Albert Schwarzenbach: Der ALI-Fonds zur Förderung der Innenstadt will also helfen…

Peter Weber: Ja, er kann es und er tut es. Wir haben in diesem Corona-Jahr viele Projekte gefördert, die sonst nicht oder nur zum Teil zustande gekommen wären. Und wir hätten noch mehr getan, wenn nicht wichtige Anlässe abgesagt worden wären. Der ALI-Fonds ist in der Vergangenheit verschiedentlich kritisiert worden. In Krisenzeiten zeigt sich, wie wertvoll dieses Instrument ist. Es will den Marktplatz nachhaltig fördern.

Sponsor: Verkehrsbetriebe Luzern. (Bild: zvg)

Albert Schwarzenbach: Wie beurteilen Sie den Blog auf zentralplus, der bis zum 24. Dezember regelmässig über Weihnachtsanlässe und den Detailhandel informieren will?

Peter Weber: Das ist eine sehr gute Idee. Die Beiträge werden die Vielfalt von Weihnachtsaktivitäten aufzeigen, die wir trotz allem noch haben. Die Artikel wecken das Interesse an der Innenstadt. Davon profitieren die Geschäfte und die Gastronomie sowie auch Konsumentinnen und Konsumenten. Die Bevölkerung wird auf interessante Angebote, Traditionen und Aktivitäten aufmerksam gemacht.

Albert Schwarzenbach: Was geschieht, wenn der Corona-Virus längere Zeit bleibt, wir mit Corona leben müssen?

Peter Weber: Es gilt, neue Akzente zu setzen. Ein wichtiges Ziel ist, Unternehmen und Kunden zusammenzubringen, um die regionale Wirtschaft zu stärken. Der ALI-Fonds wird im Rahmen seiner Möglichkeiten die Innenstadt weiter unterstützen.

Wer neue Ideen und Projekte entwickelt, die zur Attraktivierung der Innenstadt als Einkaufsort führen, stösst beim Fonds auf grosses Interesse. Ich selber will Organisationen und Leute vernetzen, um die Mittel zu bündeln und zielgerichtet einzusetzen. Nur gemeinsam kommen wir durch die schwierigen Zeiten.

Die Corona-Zeit kennt auch Gewinner. Den Old Town Record Store am Falkenplatz zum Beispiel. Mehr dazu morgen.

Sponsoren des Projekts «Weihnachten in Luzern»

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF