Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Weiterbildung für beste Perspektiven
  • Blog
  • Was gibt's wo?
  • Sponsored Content

Für die eigene Persönlichkeit oder den perfekten Job Weiterbildung für beste Perspektiven

4 min Lesezeit 28.03.2019, 18:31 Uhr

Luzern bietet ein sehr breites Weiterbildungsangebot. Warum auch Sie sich weiterbilden sollten und wer Sie dabei unterstützt.

«Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung.» Was schon John F. Kennedy gesagt haben soll, gilt heute mehr denn je. Weiterbildung ist für alle jene von Bedeutung, die vorankommen wollen – sei das in beruflicher oder in persönlicher Hinsicht. Ob für den Job oder die eigene Persönlichkeit, durch zusätzliche Kompetenzen wirkt man selbstsicherer und souveräner.

Laut einer Studie des Bundesamtes für Statistik zeigt sich, dass die Weiterbildungsteilnahme bei den 25- bis 34-Jährigen mit 76 Prozent am höchsten ist. Ein Grossteil dieser Personen investierte in einem Jahr mehr als 40 Stunden in ihre Weiterbildung. Dabei ist der Anteil der Personen mit guter Ausbildung oder mit Führungsfunktion, die bei der Weiterbildung von der Unterstützung des Arbeitgebers profitierten, überdurchschnittlich hoch.

Unterstütze Zentralplus

Sie fragen sich, welche Weiterbildung die richtige ist? Für diesen Fall haben wir nachfolgend verschiedene Möglichkeiten und Angebote aus Luzern zusammengetragen.

Hochschule Luzern: Fit für den Berufsalltag mit einer Weiterbildung an der grössten Bildungsinstitution der Zentralschweiz

Von Architektur und Engineering über Management und Soziales bis zu Kultur und Informatik: An der Hochschule Luzern können sich Wissensdurstige in über 200 Weiterbildungen aktuelles, fachbezogenes Know-how aneignen und ihre Kenntnisse und Kompetenzen erweitern. Erfahrene Dozentinnen und Dozenten vermitteln Wissen, das in engem Bezug zur Praxis und zur Forschung steht und sich gezielt im Berufsleben nutzen lässt.

Die HSLU bietet vielfältige Weiterbildungen auf allen Stufen an.

Die HSLU bietet vielfältige Weiterbildungen auf allen Stufen an.

Die breite Weiterbildungspalette umfasst Angebote auf allen Stufen: Master of Advanced Studies MAS, Diploma of Advanced Studies DAS oder Certificate of Advanced Studies CAS. Daneben gibt es verschiedene Kurzkurse und Seminare.  
Die Kurse sind in der Regel modular, flexibel planbar und an den zentralen Standorten in Luzern, Zug, Rotkreuz, Horw und Emmenbrücke gut zu erreichen.

Darum lernen Sie bei uns: Damit Sie Ihre Kenntnisse und Kompetenzen erweitern – praxisorientiert, interdisziplinär und flexibel.
An diesen Standorten sind wir: Gut erreichbar in Luzern, Zug, Rotkreuz, Horw und Emmenbrücke
Webseite: www.hslu.ch/weiterbildung

Heilpraktikerschule Luzern: Der grosse Schnuppertag, Samstag, 11. Mai 2019

Die Naturheilkunde bietet Berufe mit Sinn und Zukunft – und eidg. Diplomen. Als Erst- oder Zweitberuf oder Wiedereinstieg.

Zum Beispiel der Methoden-Bummel: Dozentin Katerina Bläsi Chrissochou zeigt, wie das Qi in Schwung kommt. In den Schnupperkursen lassen sich viele Methoden direkt ausprobieren, gratis, fröhlich, voller Zukunft.

Zum Beispiel der Methoden-Bummel: Dozentin Katerina Bläsi Chrissochou zeigt, wie das Qi in Schwung kommt. In den Schnupperkursen lassen sich viele Methoden direkt ausprobieren, gratis, fröhlich, voller Zukunft.

(Bild: Monique Wittwer)

Am «grossen Schnuppertag» lässt sich herausfinden, ob Naturheilkunde als Beruf passt: Gespräche mit DozentInnen im Methoden-Bummel; Anregung in Kurzreferaten; direktes Ausprobieren in Schnupperkursen, z.B. Ayurveda (eidg. Diplom), Akupunktur (eidg. Diplom), Naturheilkunde (eidg. Diplom), Shiatsu (eidg. Diplom), auch Med. Massage (eidg. FA) und mehr. Gratis.

Darum lernen Sie bei uns: Akkreditierte Ausbildungen, modulares System, individuell planbar, nahezu jederzeit starten, interdisziplinäre Campus-Atmosphäre, eigenes Schulhaus, Familienunternehmen, seit 1985.
An diesem Standort sind wir: Heilpraktikerschule Luzern, Luzernerstrasse 26c, 6030 Ebikon, info@heilpraktikerschule.ch
Webseite: www.heilpraktikerschule.ch

PH Luzern: Lehrer/-in werden ohne gymnasiale Matura

Würden Sie gerne unterrichten, haben aber keine gymnasiale Matura? Wenn Sie über 30 Jahre alt sind, einen Lehrabschluss und Berufserfahrung vorweisen können, dürfen Sie am Aufnahmeverfahren «sur Dossier» teilnehmen. Dieses besteht aus einem einzureichenden Dossier und einem halbtägigen Assessment. Mit dem Bestehen beider Teile erhalten Sie direkten Zugang zum Studium Kindergarten/Unterstufe, Primarstufe oder Sekundarstufe I. Für Personen, die noch nicht 30 Jahre alt sind und nicht über eine gymnasiale Matura verfügen, öffnen Vorbereitungskurse beziehungsweise Eintrittsprüfungen die Tür zur PH.

Die Ausbildungsräume der PH Luzern befinden sich beim Bahnhof Luzern.

Die Ausbildungsräume der PH Luzern befinden sich beim Bahnhof Luzern.

Oder ein Quereinstieg als Schulleiter/-in angehen? Die PH Luzern bietet als erste Institution in der Schweiz einen 12-tägigen, berufsbegleitenden Studiengang an, der sich an erfahrene Führungskräfte ohne Lehrdiplom richtet, die eine Schule leiten möchten. Der CAS mit Führungserfahrung eine Schule leiten erweitert ihre pädagogischen sowie didaktischen Kompetenzen und befähigt Sie, die Leitung einer Schule zu übernehmen.

Darum lernen Sie bei uns: Die Zukunft mitgestalten und in einem sinnstiftenden Bereich – der Schule – arbeiten. Praxisnah und flexibel an der PH Luzern studieren.
An diesem Standort sind wir: Frohburgstrasse 3, Luzern
Webseite: www.phlu.ch