Typ

Region

Technik

Dauer

Bewertung

Distanz


Von Sörenberg zur Salwide: Auf Schneeschuhen über die Piste
  • Blog
  • Wander-Blog
Zauberhafte Winterlandschaft. (Bild: est)

Schneeschuhtour im Entlebuch Von Sörenberg zur Salwide: Auf Schneeschuhen über die Piste

4 min Lesezeit 02.02.2021, 11:01 Uhr
  • 473 m
  • 561 m
  • 10,6km
  • Dauer:
    •••
  • Technik:
    •••

Die mittelschwere, markierte Schneeschuhtour vom Sörenberg über die Blattenegg zur Salwide bietet Aussicht auf das Bergpanorama der Rothornkette und die Schrattenflue, aber auch auf die zauberhafte Landschaft des Hochmoors Salwideli. An diesem Tag kam das seltene Vergnügen dazu, ganz alleine auf einer Skipiste unterwegs sein zu können.

Schon bei der Anfahrt mit dem Postauto in die Unesco-Biosphäre Entlebuch beobachte ich Tourenskifahrer und Schneeschuhgänger, wie sie die verwaisten Skipisten hochsteigen. Denn die Skiliftanlagen dürfen an diesem Tag coronabedingt nicht betrieben werden. So reihen sich die Wintersportler und Naturliebhaber wie Perlen auf einer Kette bergauf, um die perfekten Winterbedingungen zu geniessen.

Einige Passagiere im Postauto entscheiden sich spontan auszusteigen und auch auf der Skipiste als Variante hochzusteigen. Ich jedoch bleibe im Postauto sitzen und fahre wie geplant bis zur Bushaltestelle der Luftseilbahn Brienzer Rothorn in Sörenberg. Um den Einstieg des markierten Schneeschuhtrails zu finden, gehe ich 200 Meter auf der Strasse zurück und biege dann links ab.

Entlang der Brienzer Rothorns. (Bild: est)

Durch den Neuschnee hüpfen

Der Schneeschuhtrail führt erst entlang der Verbindungspiste und später bergauf im offenen Gelände zur Alp Schlacht, Hintersteinetli und Hinterschwarzenegg, wo man auch eine Sitzgelegenheit für eine Pause findet. Trotz des Sonnenscheins ist es garstig kalt und recht windig. Die Sonne hat noch wenig Kraft und versteckt sich lange hinter dem Brienzer Rothorn.

Blick zurück zur Hinterschwarzenegg. (Bild: est)

Somit fällt meine Pause recht kurz aus. Von der Hinterschwarzenegg kann man die kleine Passhöhe der Blattenegg bereits erkennen. Den Hundsknubel lasse ich rechts liegen.

Aussicht von der Blattenegg. (Bild: est)

Bereits auf der Blattenegg kann man die Langlaufloipe und das Hochmoor von Salwideli erkennen. Es bietet sich geradezu an, sich bergab eine eigene Schneeschuhspur zu legen und durch den Neuschnee zu hüpfen. Schon bald kommt man bei der Langlaufloipe an und der wilde Teil der Schneeschuhtour ist zu Ende. Nun führt der Weg mehr oder weniger parallel zur Langlaufloipe bis zur Salwide.

Langlaufloipe und Winterwanderwege auf dem Hochmoor vom Salwideli. (Bild: est)

Weiter auf dem Winterwanderweg

Von der Salwide kann man weiter bis zum Berggasthaus Salwideli gehen und dort einkehren. An den Wochenenden und während den Sportferien lässt sich da Essen und Trinken zum Mitnehmen besorgen. Man kann aber auch im Hotel übernachten. Oder man nimmt vom Berggasthaus Salwideli den Bus hinunter nach Sörenberg Rischli (eingeschränkter Fahrplan). Eine weitere Möglichkeit ist es, vom Berggasthaus Salwideli auf dem Winterwanderweg nach Sörenberg Rischli abzusteigen.

Winderwanderweg bei der Salwide. (Bild: est)

Ich entscheide mich heute jedoch dazu, auf dem Winterwanderweg zur Rossweid zu wandern und auf einer der Skipisten ins Dorf abzusteigen. Wann hat man schon einmal die Gelegenheit, ganz alleine auf einer Skipiste unterwegs zu sein?

Die Schneeschuhtour ist nicht schwierig, aber man muss etwas Kondition für den Aufstieg auf die Blattenegg haben. Bei viel Neuschnee muss man allenfalls neu spuren, was das Unternehmen dann sogleich viel anstrengender macht.

Tiefster Punkt:          Sörenberg Dorf (1153 m.ü.M.)
Höchster Punkt:       Blattenegg (1635 m.ü.M.)
Höhenmeter:            Aufstieg 473 m, Abstieg 561 m
Länge:                        10,6 km
Zeitbedarf:                4:00 bis 4:30 Stunden
Ausgangspunkt:       Seilbahn Brienzer Rothorn (erreichbar mit dem Postauto ab Schüpfheim), Parkplätze sind vorhanden.
Endpunkt:                  Sörenberg Dorf oder Sörenberg Rischli je nach Abstiegsvariante (erreichbar mit dem Postauto ab Schüpfheim)
Schwierigkeit:           mittel
Route: Sörenberg Seilbahn Brienzer Rothorn (1243 m.ü.M.) – Alp Schlacht (1332 m.ü.M.) – Hinter Steinetli (1432 m.ü.M.) – Blattenegg (1635 m.ü.M.) – Blatten (1532 m.ü.M.) – Salwide (1444 m.ü.M.) – Sörenberg Dorf (1153 m.ü.M.)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.