Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Romantischer Erlebnisweg durch die Schlucht
  • Blog
  • Wander-Blog
Beliebter Rastplatz am Ende der Wanderung: Der Eugenisee. (Bild: est)

Wanderung der Engelberger Aa entlang Romantischer Erlebnisweg durch die Schlucht

3 min Lesezeit 19.10.2019, 10:26 Uhr

Der Aaschluchtweg bei Engelberg bietet ohne grosse Anstrengung viel Abwechslung, Naturschauspiel und lauschige Plätzchen. Ein knapp dreistündiger Weg bietet auch Familien einen sehr hohen Erlebniswert.

Aufgrund einer Verletzungspause bin ich erst wieder im Aufbautraining. Die Wandersaison des Spätsommers musste leider bisher mehrheitlich ohne mich stattfinden. Ausserdem waren die Wetterprognosen nach einem verregneten Wochenende bis am Vortag nicht vielversprechend. So entschloss ich mich kurzfristig zu einer einfachen und kurzen Wanderung, um den unerwartet sonnigen Tag zu geniessen.

Der «Erlebnisweg Aaschlucht» wurde nach einem Unwetter 2005 liebevoll wiederhergestellt. Die Wanderung führt an verschiedenen idyllischen Picknickplätzen vorbei und überquert wiederholt die Engelberger Aa. Auf den vielen Brücken kann man besonders gut den tosenden Wassermassen zuschauen. An heissen Sommertagen bietet die Wanderung viel Schatten und lauschige Plätzchen zum Ausruhen.

Unterstütze Zentralplus

Schönes, aber auch gefährliches Wasser

Bei heftigen Gewittern und Starkregen wird die Engelberger Aa jedoch zu einem tobenden Fluss, dann sollte für das letzte Wegstück die Alternativroute Aeschboden gewählt werden. Auch unter normalen Bedingungen ist Vorsicht geboten. Die Schleusen des Wasserkraftwerks oberhalb könnten jederzeit geöffnet werden und lassen so plötzlich viel mehr Wasser die Engelberger Aa hinunter kommen. Baden an der wilden Engelberger Aa ist somit kaum eine Option. 

Grundsätzlich kann man die Wanderung in beide Richtungen machen. Bei Nässe kann es bergab jedoch glitschig werden. Ich begann die Wanderung in Grafenort hinter dem barocken Herrenhaus. Das erste Stück verläuft flach dem Fluss entlang. Ich folgte immer dem Wegweiser «Engelberg – Aaschluchtweg» und kam nach gut einer Stunde an der ehemaligen Bahnstation Obermatt sowie einem sonnigen und grossen Spiel- und Picknickplatz vorbei. Da gibt es ein Bächlein, wo man mit dem Wasser spielen kann oder an heissen Tagen eine Abkühlung findet.

Danach wird die Landschaft wilder. Kurze Zeit später kam ich zu den drei Hängebrücken, die straff gespannt sind und nur wenig schaukeln. Die Überquerung sollte somit auch für etwas ängstlichere Wanderer möglich sein. Insbesondere die zweite Hängebrücke ist interessant angelegt. Es handelt sich um eine Doppelbrücke, die an einem grossen Felsen im Fluss festgezurrt ist.

Etwas steiler Anstieg vor der Belohnung

Danach wird der Wanderweg steiler und mutiert für kurze Zeit zum Bergweg (rot-weiss markiert). Der Wanderweg bleibt aber auch für Kinder begehbar. Dafür wird es jetzt richtig romantisch. Viel zu entdecken gibt es beim Picknickplatz Tonis Balm, der geradezu feudal mit Geschirr und Abschwaschmittel ausgestattet ist. Auch die Kleinen finden da bestimmt ihr Abenteuer.

Danach geht es durch einen Felstunnel und nach einem letzten steilen Anstieg erreicht man den Eugenisee in Engelberg. Nach einer kleinen Rast am sonnigen See wanderte ich weiter entlang des Sees und erreiche nach ungefähr 20 Minuten den Bahnhof in Engelberg.

Infos

Länge: 9 Kilometer
Wanderzeit: 2 3/4 Stunden reine Gehzeit
Aufstieg: 480 Höhenmeter
Abstieg: 50 Höhenmeter
Route: Grafenort – Obermatt – Picknickplatz Tonis Balm –Eugenisee – Talstation Titlisbahn – Bahnhof Engelberg
Anreise: Der Start- und Endpunkt der Wanderung ist gut mit der Zentralbahn erreichbar.

Hinweistafel zur Wanderung entlang der Engelberger Aa. (Bild: est)

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare