Typ

Region

Technik

Dauer

Bewertung

Distanz


Frühlings- und Pilgergefühle am Vierwaldstättersee
  • Blog
  • Wander-Blog
Blick von Beckenried auf den Vierwaldwaldstättersee.

Frühlings- und Pilgergefühle am Vierwaldstättersee

3 min Lesezeit 20.03.2015, 09:22 Uhr
  • 187 m
  • 171 m
  • 11km
  • Dauer:
    •••
  • Technik:
    •••

Stück für Stück, Etappe für Etappe – der Jakobsweg führt durch die ganze Schweiz und quer durch die Zentralschweiz. Ein Streckeneinblick in die Route von Beckenried nach Stans.

Der Plan war simpel: Eine weitere Etappe des Jakobswegs wandern und somit eine Lücke im Schweizer Hauptast des Jakobswegs um ein weiteres Puzzleteil schliessen. Nein, wir sind nicht unterwegs nach Santiago de Compostela, nicht in Einzeletappen und schon gar nicht an einem Stück. Meine Geschichte zum Jakobsweg hat auch nichts mit einem persönlichen Findungsprozess zu tun. Der Ursprung meiner Bekanntschaft mit dem Jakobsweg ist ziemlich banal und geht auf einen Auftrag für eine mehrteilige Wanderreportage zurück. Weil aber der östliche Teil von Konstanz bis nach Brienz bereits von einem anderen Autoren geschrieben wurde, erhielt ich den Auftrag für den westlichen Teil, also von Brienz bis nach Genf.

Jakobsweg zum zweiten

So kam es, dass ich im März des Jahres 2003 zusammen mit meiner Frau in Brienz zu meinem ganz persönlichen Jakobsweg-Erlebnis aufbrach. Abschnitt für Abschnitt wanderten wir und alle zwei Wochen ist darüber ein Erlebnisbericht in einer Wochenzeitschrift erschienen. Das Projekt machte nicht nur Spass, ich begann je länger je mehr über die Pilgerei nachzudenken. Jedenfalls waren wir noch nicht in Genf angekommen, als ich längst beschlossen hatte, den östlichen Teil des Jakobswegs auch noch zu wandern, auch ohne Auftrag. Von Kreuzlingen ging es nach Märstätten, weiter nach Münchwilen, dann über das Hörnli nach Steg, von dort via Rapperswil nach Einsiedeln und nach Schwyz und schliesslich nach Beckenried. Und so standen wir nun hier – es war ein wunderbarer und schon richtig warmer Frühlingstag – in Beckenried am Vierwaldstättersee und haben uns auf den Weg Richtung Stans gemacht.

Von Beckenried bis zum Winkelrieddenkmal

Wie fast überall entlang des Jakobswegs, fielen uns auch zwischen Beckenried und Stans die zahlreichen Kapellen und Kirchen am Wegrand auf. Den Auftakt machte die Kapelle Ridli, die gleich hinter Beckenried auf einem aussichtsreichen Hügel steht. «Wenn alle Männer aus Beckenried heil aus dem 2. Weltkrieg zurückkehren würden, so werde dies das ganze Dorf in Form einer feierlichen Prozession danken.» So steht es an einer Gedenktafel in der Kapelle geschrieben. Und offenbar wurden die Gebete der Bevölkerung erhört, denn die Prozession fand tatsächlich statt. Etwas nachdenklich wanderten wir nach dem Besuch der Kapelle weiter in westlicher Richtung.

Der mächtige und dorfbildbeherrschende Kirchenbau von Buochs fiel uns schon von weitem auf. Ansonsten führt der Jakobsweg in Buochs leider mehr oder weniger der Hauptstrasse entlang. Hinter Buochs zwang uns dann der Routenverlauf zu einer kurzen Steigung. Die Sonne brannte bereits erstaunlich stark auf den asphaltierten Weg, so dass wir doch ein wenig ins Keuchen kamen. Oben angekommen wurden wir noch einmal mit einer hübschen Kapelle belohnt. Ganz zu schweigen von den prachtvollen Ausblicken auf den Pilatus, aufs Titlis-Massiv und natürlich auf den Vierwaldstättersee. Knapp drei Stunden waren wir unterwegs, als wir frohen Mutes in Stans einmarschierten. Immer den offiziellen Schildern folgend, wanderten oder pilgerten wir mitten hinein in den historischen Kern von Stans, wo wir schliesslich wieder zurück zum Säkularen fanden. Gleich neben dem Winkelrieddenkmal haben wir nämlich in der nahen Gelateria ein Eis gekauft und uns für die kleine «Anstrengung» der Pilgerwanderung mehr als reichlich belohnt.

Routeninfos
Startort: Bushaltestelle Beckenried Post
Zielort: Bahnhof Stans
Dauer: 3 Stunden
Distanz: 12 km
Höhenmeter: 225 m
Schwierigkeitsgrad: leicht (T1)
Verpflegung: Beckenried, Buochs, Stans

Routenbeschreibung
00:00: Von Beckenried dem Wanderweg Nr. 4 Richtung Westen folgen.
01:15: Bei Buochs Post weiterhin dem Wanderweg Nr. 4 folgen.
01:45: Beim Wegweiser Ännerberg weiter dem Wanderweg Nr. 4 folgen.
03:00: In Stans dem Wanderweg Richtung Bahnhof folgen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.