Typ

Region

Technik

Dauer

Bewertung

Distanz


Wander
Blog

Gletscherweg auf dem Titlis In Zentralschweizer Hochalpen der Sommerhitze entfliehen

26.08.2021, 11:01 Uhr 4 min Lesezeit
  • 251 m
  • 251 m
  • 3,6km
  • Dauer:
    •••
  • Technik:
    •••
In Zentralschweizer Hochalpen der Sommerhitze entfliehen
  • Blog
  • Wander-Blog
Hier lang zum Grassenblick: In der Zentralschweiz lässt sich selbst im Hochsommer ein Winterwanderweg finden. (Bild: hch)

Eine Winterwanderung im Hochsommer? Wovon viele nur träumen, lässt sich sogar in der Zentralschweiz realisieren, genauer gesagt auf dem Titlis. Obwohl auf dem Gletscherweg zum Grassenblick weniger als vier Kilometer zu bewältigen sind, bedingt er durchaus Kondition. Als Belohnung winkt eine formidable Höhensicht.

Auch wenn solche Tage im Sommer 2021 etwas rar gesät sind: Bei Aussentemperaturen über 30 Grad befällt so manchen das dringende Bedürfnis nach Abkühlung, sei es nun im See oder auf einem hohen Berg. Wir machten uns an einem hochsommerlichen Samstag auf nach Engelberg, um auf dem Titlis die maximale Zentralschweizer Höhenluft zu schnuppern – und fanden eine unerwartet sportliche Winterwanderung.

Winterliche Verhältnisse bei 22 Grad

Die Reise auf den Berg ist so unkompliziert, wie man es vom Skifahren her kennt. Und fast so weiss wie im Winter zeigt sich der Berg denn auch, zumindest im obersten Teil. Dabei misst das Thermometer an diesem Sommertag selbst bei der Station Stand auf 2450m über Meer noch 22 Grad. Umso erstaunlicher, dass hier selbst im August noch hartnäckige Schneefelder dem Sommer zu trotzen vermögen.

Der Gletscherpfad zum Grassenblick beginnt gleich an der Gipfelstation auf 3020m. Herrscht zu Beginn noch ein munteres Gewusel verschiedenster Nationalitäten, trennt sich bald schon die Spreu vom Weizen, respektive die Bergschuhe von den Sneaker-Trägern. Während sich letztere in Richtung Cliff Walk aufmachen, führt uns der Weg talwärts Richtung Stotzig Egg. Die Strecke ist vom Winter her bestens bekannt, führt hier doch sonst die Skipiste entlang. Immer wieder sinkt man im weichen Schnee ein, die intensive Sonneneinstrahlung entfaltet trotz der frischen Brise ihre Wirkung.

Zwischenstation Stotzig Egg

Auf halbem Weg zweigen gut ausgerüstete Gruppen vom Weg ab und begeben sich auf dem Gipfelpfad zur Titlisspitze. Wir hingegen gehen ohne Stöcke weiter in Richtung Stotzig Egg, die nach einem kurzen Gegenanstieg eine schöne Talsicht und die Möglichkeit einer kurzen Rast bietet. Bis hier hin ist der Winterwanderweg für jedermann geeignet.

Für den weiteren Weg muss man nun ein kurzes Stück zurück und den Felsen umrunden. Es gilt, auf dem Gletscher stetig abzusteigen. Noch immer liegt hoher Schnee, neben dem gut abgesperrten Weg lassen einige Löcher erahnen, wie tief hier die Eisschicht sein könnte. Nach einer Spitzkehre beim Rotegg-Lift geht es weiter talwärts in Richtung des im Sommer 2021 geschlossenen Gletscherparks. Langsam beginnt es mir zu dämmern, dass es die bescheiden anmutenden 250 Höhenmeter der Wanderung doch noch in sich haben könnten. Mit dieser Wahrnehmung scheine ich nicht alleine zu sein; immer spärlicher werden nun die Spuren im Schnee.

Bergpanorama mit Alphornsound

Nach der letzten Kehre zeigt die Tour nun ein ganz anders Gesicht. Hier macht der Schnee einem steilem, felsigen Untergrund Platz. Gut 200 Meter gilt es bis zum Grassenblick noch zu bewältigen, teilweise nimmt man beim Kraxeln die Hände zu Hilfe. Ein weiteres Mal bin ich froh um meine Schuhe, die auf dem felsigen Terrain optimalen Halt bieten. Beim Aussichtspunkt angekommen erschliesst sich eine tolle Sicht in Richtung Gotthard und Berner Oberland, ein Stahlnetz schützt vor allzu wagemutigen Blicken in die Tiefe. Fast schon kitschig erklingen aus der Ferne Alphornklänge und nebenan rauscht das Schmelzwasser des Gletschers.

Der Rückweg zur Bergstation erfolgt auf demselben Weg. Für die 3,6 Kilometer benötigen wir insgesamt etwa doppelt soviel Zeit wie auf einem klassischen Wanderweg, und dennoch überhole ich zahlreiche andere Berggänger. Gut bin ich die dünne Bergluft gewohnt. Bei der Bergstation finden sich zur Erfrischung Kiosk und bequemen Sitzbänke.
Wer den Wandertag verlängern möchte, kann dies auf halber Strecke der Talfahrt tun, beispielsweise mit einer Tour rund um den Trübsee.

Distanz: 3,6 km
Wanderzeit: 1.45 Stunden
Höhendifferenz: 251 m aufwärts, 251 m abwärts
Min./Max. Höhe: 3020/2930 m über Meer

Route: Bergstation Titlis 3020 – Stotzig Egg 2995 – Grassenblick 2930 – Bergstation Titlis.

Anreise: Mit der Zentralbahn bis Engelberg, vom Bahnhof geht es in 10 Minuten zu Fuss oder per Gratis-Bus zur Talstation der Titlis-Bahn. Mit dem Auto bis zur Ausfahrt Stans Süd und weiter bis Engelberg. Parkplätze gegen Gebühr bei der Talstation.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen