Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Neuer Schweizerrekord – doch was kann ich damit kaufen?
  • Blog
  • Sport-Blog
Bolzern kam auf der WM-Strecke gut zurecht und stellte einen neuen Schweizer Rekord auf. (Bild: zvg)

Freude und Wertschätzung, aber keine Millionen Neuer Schweizerrekord – doch was kann ich damit kaufen?

3 min Lesezeit 08.10.2019, 11:02 Uhr

«Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein grosser Sprung für die Menschheit.» Den Spruch von Neil Armstrong zur Mondlandung 1969 kennt jedes Kind. Ein Satz, der in die Geschichte einging. «Eat pasta, paddle fasta», wer kennt den? Der stammt von mir und wird sicher nicht in die Geschichte eingehen. Ein Blog von meinem grossen Sprung und was der wert ist.

Gut, ich gebe es zu. Ich bin nicht auf dem Mond gelandet. Ich bin in einer Karbonschüssel einen Betonkanal runtergeschaukelt. Was soll’s? Stolz bin ich trotzdem. So gut war weder ich noch irgendein anderer Schweizer Kanute jemals. Mit Rang 7 und nur 1.01 Sekunden Rückstand auf den Sieger an den Wildwasser-Weltmeisterschaften in La Seu d’Urgell in Spanien bin ich sehr zufrieden. Doch was bedeutet das nun für mich?

Weltraumrakete vs. Rennboot

Wir gehen zurück zu Neil. Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond. Trotz dem kleinen Versprecher werden seine ersten Worte auf dem Mond weltberühmt. Zurück auf der Erde wird er zum Helden, erhält zahlreiche Auszeichnungen und wird Millionär. Das sagt zumindest Wikipedia. Was aber noch viel wichtiger ist: Wir werden ihn nie vergessen.

Unterstütze Zentralplus

Sein Name ist in die Geschichte eingegangen. Ich stelle mir vor, dass er nach seiner Apollo-11-Mission ein ziemlich unbeschwertes Leben gehabt hat. Für ihn hat sich sein Rekord also gelohnt. Wie sieht das im kleinen Massstab aus?

Linus Bolzern. Der erste Schweizer Mann auf Rang 7 an einer Wildwasser-WM. Trotz der guten Leistung wird er nicht weltberühmt. Zurück zuhause setzt er sich aufs Sofa und entspannt zuerst einmal eine Woche. Das stammt aus vertraulichen Informationen.

Linus Bolzern mit Team an der Wildwasser-WM in Spanien.

Sein Name wird schnell vergessen werden und den einzigen Zeitungsartikel, der über ihn erscheint, schreibt er gerade selbst. Nach seiner WM-Mission hat er ein ziemlich unbeschwertes Leben, hätte er aber wohl auch so gehabt. Lohnt sich das also?

Lohn

Kommt drauf an. Sage ich. Was ist denn Lohn? Wenn man Lohn nur finanziell sieht, kann ich bestätigen: Nein, das bringt’s nicht. Bekommt man einen Prämienbeitrag, wenn man einen neuen Schweizerrekord aufstellt? Auch nein. Wobei ich mich nicht beschweren will, denn ich komme gut über die Runden. Man wird halt nicht Millionär, aber das will ich auch nicht.

Aber Lohn kann ja auch anders sein. Zum Beispiel Wertschätzung. Bekomme ich genug Wertschätzung? Ganz klar ja. Zum Beispiel die Leute, die sich Zeit genommen haben, um meinen Lauf im Livestream zu schauen oder die mir danach gratuliert haben. Das schätze ich sehr und das macht mich glücklich. Kann ich mir davon etwas kaufen? Nein. Aber ich habe etwas erhalten, das man nicht kaufen kann. Nämlich Freude und Wertschätzung.

Und hatte Neil Armstrong auch so viel Freude, als er seinen Rekord aufgestellt hatte? Weiss ich nicht, kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dass Paddeln ein Vielfaches mehr Spass macht als Gehen (wie es mit Raketenfliegen aussieht, ist wieder eine andere Sache). Also, doch es hat sich schon gelohnt.

Wie geht’s weiter?

Das Gute an meinem Rekord ist, dass ich ihn noch weiter verbessern kann. Ich habe ja noch sechs Fahrer vor mir. Und das will ich tun. Nach einer Woche Sofa beginnt schon wieder das Training fürs nächste Jahr. Noch mehr Gewichte stemmen, noch mehr Paddelschläge, noch längere Trainingsstunden. Ich freu mich drauf. Also los. Auf zum nächsten «grossen Sprung».

Linus Bolzern wurde an der WM sensationeller Siebter.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare