Reportage über eine besondere Volkszählung
Wasservögel beobachten: So wird spazieren zum Erlebnis

  • Lesezeit: 4 min
  • Kommentare: 2
  • Blog
  • Nachhaltigkeits-Blog
Kolbenenten bei der Trottlibucht. (Bild: cim)

Spaziergänge am See entlang sind in jeder Jahreszeit sehr reizvoll. Im Winter lassen sich besonders viele Wasservögel in der Schweiz beobachten. Ein Augenzeugenbericht.

Wenn die Wasservögel in der kalten Jahreszeit keine Nahrung mehr finden, ziehen sie gegen Süden. Die einen Arten legen dazu grosse Strecken zurück. Andere begnügen sich mit kürzeren Distanzen und überwintern beispielsweise auf Schweizer Gewässern.

Gäste aus Nord- und Osteuropa

Im Schnitt überwintern eine halbe Million Wasservögel auf Schweizer Flüssen und Seen. Sie kommen vorwiegend aus Nord- und Osteuropa zu uns. Besonders der Bodensee, der Genfersee und der Neuenburgersee sind viel besuchte Gewässer. Sie beherbergen zusammen rund 70 Prozent aller in der Schweiz überwinternden Gäste. Der Vierwaldstättersee bringt es mit 21’500 Tieren auf 4 Prozent.

Jährliche Zählung der Vogelwarte

Seit 1967 wird in ganz Europa und in angrenzenden Regionen jeweils Mitte Januar auf ausgewählten Gewässern die Vogelschar gezählt. In der Schweiz organisiert die Vogelwarte Sempach den reibungslosen Ablauf der Beobachtungen.

Mit dieser alljährlichen internationalen Zählung können die Entwicklung des Bestands und die Verbreitung der Wasservögel in der Schweiz überwacht werden. Sie liefern wichtige Daten, um bedeutende Wasservogelgebiete zu eruieren und damit unter anderem den speziellen Schutz zu begründen. In der Schweiz dienen die Zahlen beispielsweise auch als Grundlage für den Vollzug des eidgenössischen Jagdgesetzes. Das heisst, dass gewisse Arten dann nicht geschossen werden dürfen, weil der Bestand gefährdet ist.

Ein Augenzeugenbericht

Für die Zählung sind die Gewässer in mehrere Teilstrecken unterteilt, die in einem halben Tag bearbeitet werden können. Unser Abschnitt erstreckt sich zwischen Matthof Gemeindegrenze bis St. Niklausen Schiffssteg.

Warm eingepackt und mit einem leistungsfähigen Feldstecher ausgerüstet machen wir uns auf den Weg und nehmen den ersten Standort unter die Lupe. Das Wetter ist nahezu perfekt: Weder Wellen noch Niederschläge behindern die Sicht. Kleine Nebelschwaden sind weit entfernt vom Ufer sichtbar. Die Wasservögel befinden sich aber näher und sind gut zu erkennen.

Ein Kormoran fliegt knapp über dem Wasserspiegel an uns vorbei. Es zeigen sich ein paar Blässhühner. Weiter weg vom Ufer tummeln sich zwei Haubentaucher. Zwei genervte Schwäne schwimmen in unsere Richtung. Die entdeckten Arten und die Anzahl werden auf einer Liste eingetragen.

Das Team bei der Arbeit
Das Team bei der Arbeit.

Keine Wasservögel in Sicht

Wir sind ein wenig enttäuscht, andere Jahre waren hier die Tiere zahlreicher. Vielleicht gibt es an den anderen Standorten mehr zu zählen. So ziehen wir weiter. Doch auch an der nächsten Stelle machen sich die Wasservögel rar. Ein Trupp Schwarzhalstaucher schwimmt wie an einer Schnur gezogen zielstrebig gegen Norden und taucht jeweils nahezu gleichzeitig unter und wieder auf. Eine Mittelmeermöwe ruht sich auf einem Pfahl aus. Ein paar wenige Blässhühner, ein Stockentenpaar, das ist die ganze Ausbeute.

Bei einem weiteren Zielort zählen wir keinen einzigen Wasservogel. Auch bei den nächsten Beobachtungsstationen entdecken wir weniger Tiere als in anderen Jahren. Nun denn, unsere Liste der beobachteten Wasservögel, die wir der Vogelwarte Sempach abgeben, ist dieses Mal nicht sehr lang.

Kein Wasservogel in Sicht.
Kein Wasservogel in Sicht.

Wasservögel in der Schweiz – durchzogene Bilanz

Seit den 1990er-Jahren nimmt gesamtschweizerisch die Anzahl einiger Arten von überwinternden Wasservögel in der Schweiz ab. Strenge Winter gibt es immer seltener. Da im Schnitt die Luft- und Wassertemperaturen gestiegen sind, finden Wasservögel aus Nord- oder Osteuropa ihre Winterquartiere näher bei ihren Brutgebieten. Andere Arten allerdings kommen häufiger vor als früher. Der bessere Schutz und das veränderte Nahrungsangebot können die Gründe dafür sein.

Die Wandermuschel beispielsweise wurde in den 1960er-Jahren vermutlich durch Boote eingeschleppt und vermehrt sich seither auf vielen Schweizer Seen. Es ist die Leibspeise der Reiherente. So hat sich die Anzahl dieser Art stark erhöht. Vor 1970 war sie in der Schweiz nur selten zu sehen. Heute ist sie eine der häufigeren Arten, die auch auf dem Vierwaldstättersee beobachtet werden kann. Auf unserem Streckenabschnitt haben wir dieses Jahr jedoch keine einzige Reiherente entdeckt.

Schlafende Reiherenten bei der Kapellbrücke
Schlafende Reiherenten bei der Kapellbrücke.
Verwendete Quellen
Weitere Quellen
Weniger Quellen anzeigen

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Sch. Natter, 02.02.2022, 13:28 Uhr

    «Schlafende Reiherenten bei der Kapellbrücke. (Bild: cim)»: diese Bild wird nicht angezeigt. LG

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    1. Redaktion Redaktion zentralplus, 02.02.2022, 13:43 Uhr

      Besten Dank für Ihren Hinweis. Wir haben das Problem behoben, nun sollte das Bild angezeigt werden.

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 640 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen