Was Hausmittelchen alles können
  • Blog
  • Nachhaltigkeits-Blog
Durch Hausmittel können herkömmliche Reiniger ersetzt werden. (Bild: pixabay)

Natürliche Reinigungsmittel für den Frühlingsputz Was Hausmittelchen alles können

4 min Lesezeit 14.04.2021, 11:01 Uhr

Der Frühling steht vor der Tür und weckt neue Lebensenergie und Freude in uns. Das kräftig werdende Sonnenlicht erhellt unsere Räume und bringt die unerwünschten Überbleibsel vom Winter ans Tageslicht. Schmierige Fensterscheiben und Wollmäuse machen sich bemerkbar. 

Auch bei mir kommen diese Nachlässigkeiten zum Vorschein. An meinen Fensterscheiben zeigen sich Handabdrücke meiner Kinder, teils noch mit Glaceresten vom letzten Sommer, Pfotenabdrücke meiner Katze und so einiges mehr. Nun werde ich mich in den nächsten Tagen der unbeliebten Beschäftigung, dem Putzen, widmen. Da mir meine Gesundheit und die Umwelt am Herzen liegt, kommen bei meinem Frühjahrsputz natürliche Hausmittel zum Einsatz.

Hohe Belastung für Mensch, Tier und Umwelt

In der Schweiz gelangen jährlich rund 150’000 Tonnen Wasch- und Reinigungsmittel ins Abwasser, was einem Verbrauch von 21 Kilogramm pro Person im Jahr entspricht. Nur ein Teil dieser Reinigungsmittel werden in der Kläranlage abgebaut. Der Rest gelangt in die Umwelt. Viele Mittel sind heute mit der Aufschrift «umweltfreundlich» oder «umweltschonend» versehen. Lasst euch von solchen Aussagen nicht blenden.

Ein mit «biologisch abbaubar» bezeichnetes Reinigungsmittel heisst nicht, dass dieses zu 100 Prozent abbaubar ist. Denn Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe gelangen in die Gewässer. Sie zählen zu den Mikroverunreinigungen und sind häufig die Auslöser von Allergien. Nur die Reinigungssubstanzen werden biologisch abgebaut. Lediglich Produkte, deren Bestandteile auf Basis natürlicher Rohstoffe hergestellt wurden, sind vollständig abbaubar. Dazu gehören unter anderem Natron, Essig, Soda und Zitronensäure.

5 Hausmittel ersetzen herkömmliche Putzmittel

Natron, Essig, Zitronensäure, Soda und Kernseife. Mit diesen fünf Hausmitteln ist man bestens ausgerüstet. Erhältlich sind diese in Supermärkten und Drogerien.

Natron: löst Fett und Kalk, hartnäckige Verschmutzungen

Essig und Zitronensäure: löst hartnäckige Verkalkungen

Soda: dient der Fleckenentfernung und Abflussreinigung

Kernseife: ist stark fettlösend

Allzweckreiniger mit Natron, Zitrone und Kernseife

Ihr benötigt folgendes: 2 Teelöffel Natronpulver, 2 Teelöffel geriebene Kernseife, 5 dl warmes Wasser, ein Spritzer Zitronensaft. Die Kernseife im warmen Wasser auflösen und die restlichen Zutaten beifügen. Für einen angenehmen Duft können noch ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzugefügt werden.

Rückstände von Klebestreifen

Wer Kinder hat, weiss, wovon ich rede. Die unschönen Rückstände von Klebestreifen an Türen und Fenster sind hartnäckig und schwierig zu entfernen. So dachte ich, bis ich Zitrone und Natron eingesetzt habe. Ein Kaffeelöffel Natron auf die Schnittfläche einer halben Zitrone verteilen und wie einen Schwamm verwenden. Nach kurzer Zeit löst sich der Klebstoff und das Ganze kann noch mit Wasser nachgereinigt werden.

Echte Seife oder Neutralseife

Echte Seife, wie beispielsweise die Kernseife, wird aus natürlichen Rohstoffen hergestellt. Ihr Abbau ist für die Umwelt problemlos. Neutralseifen hingegen werden aus künstlichen Substanzen hergestellt, welche nicht abbaubar sind. Falls Sie nicht sicher sind, ob es sich bei Ihrer Seife um eine echte oder Neutralseife handelt, hilft der Essigtest: Lösen Sie beide Seifen in etwas warmen Wasser auf, bis es anfängt zu schäumen. Dann geben Sie etwas Essig dazu. Bei echter Seife hört die Lösung auf zu schäumen, Neutralseifen schäumen weiter.

Ökolabels als Orientierungshilfe

Wer nicht auf ein fertiges Produkt aus der Flasche verzichten will, sollte darauf achten, dass es sich um ökologische Reinigungsmittel handelt. Die Zahl der Labels ist in den letzten Jahren stark angewachsen, sodass ein Überblick schwierig ist. Dennoch gibt es Labels, welche den Einsatz von Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen stark limitieren. Gemäss naturschutz.ch sind dies folgende: EU-Ecolabel, Der blaue Engel, Österreichische Umweltzeichen, Nordic Ecolabel und Oecoplan von Coop.

Bezugsmöglichkeiten in Luzern

Produkte mit den Labels Blauer Engel und EU-Ecolabel sind in verschiedenen Schweizer Filialen wie Migros, Coop und Müller erhältlich. Produkte mit dem Label Oecoplan können in sämtlichen Coop-Filialen bezogen werden. In der Luna-Drogerie an der Pilatusstrasse 41 sind Produkte der Marken Ecover, Alvito und Sonett erhältlich. Zudem bietet die Natur-Drogerie einen Nachfüllservice für verschiedenste Reinigungsmittel an.

Mit diesen alternativen Reinigungsmitteln zu den herkömmlichen chemisch-synthetischen Produkten steht dem Frühjahrsputz nichts mehr im Weg. Damit wird die Umwelt und Gesundheit geschont sowie Geld und Abfall gespart.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.