Was man beim Umzug beachten sollte So kam ich in Luzern zu einem gesunden, nachhaltigen Zuhause

27.10.2021, 10:55 Uhr 4 min Lesezeit
Das Ausmisten vor dem Umzug sorgt im Anschluss für ein übersichtliches, geräumiges neues Zuhause.
  • Blog
  • Nachhaltigkeits-Blog
Das Ausmisten vor dem Umzug sorgt im Anschluss für ein übersichtliches, geräumiges neues Zuhause. (Bild: tam)

Der Umzug in die neue Wohnung bringt viele Fragen mit sich. Wo entsorge ich Altes? Wo beschaffe ich Neues? Streiche ich meine Wände? Wie funktioniert die Abfallentsorgung am neuen Wohnort? Anhand meines letzten Umzugs gebe ich gesammelte Tipps und Tricks für ein gesundes und umweltfreundliches neues Zuhause.

Vor dem Einpacken ist es sinnvoll, auszumisten. Das habe ich mir ausnahmsweise zu Herzen genommen und einige Gegenstände aussortiert. Meine Devise war: Alles, was ich mehr als ein Jahr nicht benutzt habe und was kein Erinnerungsgegenstand ist, kommt weg. Es war nicht nur einfach, sich von gewissen Sachen zu trennen. Nach fünf Monaten muss ich jedoch eingestehen, dass ich nichts davon vermisse. Dafür habe ich ein übersichtliches, geräumiges Zuhause erhalten, ohne viel Platz zu verbrauchen. Dies entlastet natürlich auch die Heizkosten, da ich weniger Wohnfläche besitzen muss.

Die Vorbereitung

Was habe ich mit all meinen Sachen gemacht? Zuerst habe ich geschaut, was defekt ist und ich trotzdem gerne behalten möchte. Dank des Reparaturführers und der Luzerner Karte von Gedankengrün habe ich viele Luzerner Reparaturstellen gefunden.

Anschliessend habe ich entschieden, was noch brauchbar ist und was wiederverwendet werden könnte. So konnte ich zum Beispiel einige Möbel und Einrichtungsgegenstände an Brockis und über den Verschenkkreis Luzern bei Facebook verschenken. Die Kleider spendete ich an Secondhandshops, welche ich über die Karte von Gedankengrün gefunden habe. Meinen in die Jahre gekommener Drahtesel konnte ich der Caritas Luzern vermachen. Velo für Afrika wäre die alternative Lösung gewesen, um dem Esel neues Leben einzuhauchen.

Alles was nicht mehr reparierbar oder verschenkbar war, habe ich fachgerecht ins Recycling gebracht, dabei waren die Recycling-Map und die städtische Karte der Sammelstellen hilfreich.

Das Zügeln

Da ich vieles weggeben konnte, fiel der Umzug auch relativ einfach aus. Als Mobility-Genossenschafter konnte ich mit dem Transporter einfach und günstig meine Waren an den neuen Wohnort verfrachten. Auf der Webseite der Umweltberatung Luzern findet man eine Auflistung diverser Sharing-Plattformen.

Der Einzug

Die Wohnung war komplett in Weiss gehalten, was für mich persönlich zu wenig Wärme hergab. Also habe ich die Farbe mit der dicken Kelle angerührt und mich gewagt, alle Wände zu streichen. Dabei habe ich darauf geachtet, mineralische (Silikat-)Farben zu verwenden. Achtung: Silikat ist nicht Silikon!

Leider kommen im Normalfall Dispersionen oder Acrylfarben zum Einsatz. Diese Farben sind erdölbasiert und nicht atmungsaktiv. Der organische Untergrund, den diese Farben bilden, ist ein idealer Nährboden für Schimmelpilze. Besonders bei Altbauten kann das verheerende Folgen haben. Zudem sind sie, wie bereits erwähnt, nicht atmungsaktiv. Dies bedeutet, dass die Feuchtigkeit an den Farben haften bleibt und die Schimmelbildung unterstützt.

Der Vorteil von mineralischen Farben ist, dass diese sogar Gerüche neutralisieren können und helfen, den Feuchtigkeitshaushalt zu regulieren. Das bedeutet, dass Feuchtigkeit von den Mauern absorbiert und bei niedriger Luftfeuchtigkeit wieder an den Raum abgeben werden kann. Die Farben können mit einer einfachen Internetrecherche bei diversen Fachgeschäften in Luzern gekauft werden.

Etwas Farbe für die neue Wohnung? Dabei sollte man auf mineralische Farben zurückgreifen.

Natürlich sind diese Farben teurer als konventionelle Farben, aber der Mehrwert lohnt sich alleweil. Nebst dem Neutralisieren der Gerüche sind die Farben auch viel intensiver und angenehmer, da sie aus natürlichen Rohstoffen bestehen.

Damit ich meine Einrichtung montieren konnte, habe ich über Sharely diverses Werkzeug ausgeliehen. Statt mir alles Werkzeug selbst zu kaufen, konnte ich so jede Menge Geld und CO2 sparen. Auch hier bietet die Webseite der Umweltberatung Luzern eine gute Übersicht von diversen Sharing-Plattformen.

Natürlich konnte auch ich von den Luzerner Brockis profitieren und gute Möbelstücke ergattern, um die Wohnung aufzuwerten.

Die Luzerner Brockis sind eine gute Anlaufstelle, wenn man «neue» Möbelstücke braucht.

Das Wohnen

Nach dem Einrichten begann der Alltag. Dabei fällt natürlich immer wieder Abfall an. Wie die Abfallbewirtschaftung im Kanton Luzern funktioniert, zeigt die Übersicht auf der Webseite der Umweltberatung Luzern. Die Karte der städtischen Sammelstellen hat mir schon einige Meter des Schleppens erspart.

Nun ist alles erledigt und das Wohnen mit gutem Gewissen kann ich in vollen Zügen geniessen.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 380 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen