Die Zukunft ist jetzt – zusammen Vision einer klimafreundlichen Ernährung in Luzern

11.08.2021, 10:56 Uhr 4 min Lesezeit 1 Kommentar
Vision einer klimafreundlichen Ernährung in Luzern
  • Blog
  • Nachhaltigkeits-Blog
Gemüse im eigenen Garten anbauen und zum Selbstversorger werden, ist nicht die einzige Möglichkeit, sich klimafreundlicher zu ernähren. (Bild: zvg)

Obwohl der Kanton Luzern über eine grosse Landwirtschaftsfläche verfügt und hier mit viel Aufwand und Herzblut Gemüse angebaut wird, scheinen wir Menschen von exotischen Früchten und Gemüse abhängig. Es ist höchste Zeit, dass sich dies ändert, findet Nachhaltigkeitsblogger und Mitglied des Ernährungsrats Luzern, Pascal Furrer.

Seit jeher finde ich es bemerkenswert, wie die Natur in meiner Heimat – dem Kanton Luzern – uns Menschen in jeder Phase des Jahres mit Lebensmitteln versorgt. Mein Garten ist ein einziges Geschenk, ein Kraft- und Lernort voller Freude und Staunen.

In welchem Mass sind wir Menschen wirklich von Früchten und Gemüse aus weiter Ferne abhängig? Wie ist es möglich, dass in unserer Nähe Menschen mit viel Aufwand und Herzblut Gemüse anbauen, das dann in Unmengen weggeworfen wird? Es stimmt mich traurig, dass wir es als unsere Freiheit definieren, jederzeit alles in den Regalen finden zu wollen. Wenn ich hingegen sehe, wie wir als Gesellschaft gemeinsam Herausforderungen meistern können, indem wir uns unterhalten und austauschen, erfüllt mich das. 

Grosses Potenzial zum Wandel

Ich lebe in einem Kanton, der mit viel Landwirtschaftsfläche gesegnet ist, traditionell eher für intensive Tierhaltung genutzt wird. Im Kanton Luzern werden 422’707 Schweine und 147’647 Rindvieh gehalten. Mehr als drei Viertel des landwirtschaftlichen Landes wird als Grünfläche für die Tierhaltung genutzt. Die Frage nach einem erhöhten Selbstversorgungsgrad beschäftigt mich schon lange. Sie führte dazu, dass ich seit über 20 Jahren eigene Gärten pflege und mich kontinuierlich weiterentwickle in Themen wie Bodenaufbau, Zyklen der Pflanzen vom Samen bis zu den neuen Samen. Da ist beispielsweise die Petersilie, die beinahe volle zwei Jahre braucht, bis sie ihre Samen schenkt.

Vision einer zukünftigen Gesellschaft

Ich sehe klar in die Zukunft, in der viel mehr Menschen die Erde wieder von Hand pflegen, bepflanzen und imstande sind, die Nahrung für die Region zu produzieren. All die Faktoren wie das sich wandelnde Klima, Wassermanagement, das Wissen um die richtige Pflanze am richtigen Standort und vieles mehr werden es ermöglichen, dass sich der Selbstversorgungsgrad einer Region erhöht. Ich sehe die Herausforderungen der Produktionssicherheit gelöst, weil die Menschen wieder würdigen, was von «daheim» kommt, also von Mutter Erde.

Ich sehe eine Gesellschaft, die aus sich heraus auch den Vertrieb der Produkte sicherstellt. Hofläden wie auch neu gedachte Verkaufskonzepte sind lokal vernetzt und stellen die Versorgungsbrücke vom Land in die Stadt sicher, gemeinsam. Die Ausbildung zur Gemüsegärtnerin hat sich von aktuell erschreckend wenigen Plätzen hin zu einem gesuchten Berufsstand entwickelt.

Überschüssige Produkte werden durch Kleinfirmen wie in den Quartieren den arbeitenden Menschen als gesunde Getränke und liebevoll zubereitete Gerichte serviert. In diesen Quartieren erstarkt die Mittagstischmentalität, weil die Menschen sich erinnern, dass Direktbegegnungen unter den Generationen ebenso nährend sind wie das, was sie auf ihren Tellern finden.

Mit leichter Verwunderung schauen Menschen zurück auf die Zeit, in der Fastfood und das Reinstopfen von Materie dominierten und Essgewohnheiten ein Ausdruck von Kompensation, von Überforderung im Bewältigen des mit Stress erfüllten Alltages waren. Die Zeit, in der nicht der Norm entsprechendes Gemüse und Früchte weggeworfen wurden, in der Preise gedrückt wurden, in der die Geldverteilung derart ungerecht geschah, wünscht sich niemand mehr zurück. Das Tauschen von Produkten und Fähigkeiten ist wieder selbstverständlich geworden.

So unten wie oben …

Im Kanton Luzern hat sich eine neue Regierungskultur entwickelt. Die Gier hat sich gewandelt in ein echtes Engagement weg von Paragrafen, Gesetzen und Theorien hin zu einer Verflachung der Hierarchien. Aus einem Vertrauen der Einzelnen heraus werden Entscheidungen mutig getroffen, Abläufe auch mal radikal zum Wohl des Ganzen zu ändern. Initiativen aus der Zivilbevölkerung werden zeitnah deutlich unterstützt, weil Dienststellen sich ihrem Namen entsprechend zeigen. Bodenregenerierende Systeme, wie es die Permakultur oder die humuswirtschaft.ch vorlebt (Agrarpreis 2019), werden auf den Höfen implementiert. Der Viehbestand wird ebenso reguliert wie der Strassenverkehr. 

Eine Chance?

Im Rahmen der Kampagne «Wir leben Klimaschutz» der Stadt Luzern findet im September 2021 der «Genussmonat klimafreundliche Ernährung» statt. Essen geht uns alle an. Da alle Menschen angesprochen sind, wollen wir herausfinden, wie wir die Menschen aus anderen Kulturen einladen können.

Die Natur ist Fülle, also ist es auch der Mensch. Wohin wollen wir unsere Energie lenken? Wie verlassen wir das Mangeldenken? Wie gelingt die Annäherung an ein echtes Verbundensein mit der Natur, die wir ja auch sind? Ich spüre Zuversicht, lebe aus dieser Quelle, aus der Dankbarkeit, Freude und bedingungsloses Glück unbändig sprudeln.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Nellen, 12.08.2021, 06:32 Uhr

    Wow, so schön, da blüht mein Herz gleich mit voller Freude, Glück und Dankbarkeit❤️
    Am 24. und 25. August finden in Luzern zwei Vorträge und ein Workshop mit Ralf Otterpohl statt, er wird uns Wissenswertes für eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur weitergeben.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen