Beherzter Einsatz rüstiger Rentner fürs Klima
In Luzern gibt es auch die Klima-Grosseltern

  • Blog
  • Nachhaltigkeits-Blog
Klima-Grosseltern an der Klima-Demo in Bern. (Bild: Klima-Grosseltern)

Die Klimajugend hat sich zu Recht für ihre Anliegen Gehör verschafft. Aber nicht nur sie kämpft für eine lebenswerte Zukunft, auch die ältere Generation ist in Luzern aktiv.

Klimastreik, Fridays for Future, Extinction Rebellion – sie stehen für den Aufstand für den Klimaschutz. Die Bewegungen mobilisieren Jung und Alt. Menschen jeden Alters versuchen, auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. Etliche weniger laut vielleicht, aber nicht weniger aktiv.

Grosseltern mischen mit

Im Jahre 2007 wurde die erste Gruppe von Klima-Grosseltern in Norwegen ins Leben gerufen. Sie entstand aus der Sorge, dass sich die Lebensbedingungen auf unserem Planeten für kommende Generationen laufend verschlechtern. Seither wächst die Bewegung kontinuierlich. Es gibt inzwischen ähnliche Gruppen in Kanada, den USA, Schweden, Frankreich, Belgien und in der Schweiz. Am 16. September 2014 wurde in Lausanne der Schweizer Verein Grand-parents pour le climat/Klima-Grosseltern gegründet.

Die Bürgerbewegung zählt inzwischen sieben welsche und sechs Deutschschweizer Regionalgruppen, die alle die Klima-Jugend und ihre Demos tatkräftig unterstützen.

Die Grosseltern-Generation birgt ein grosses Potenzial: Unabhängigkeit, Lebens- und langjährige Berufserfahrung. Als Generation ist sie privilegiert. Sie durfte in den florierenden Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg aufwachsen und leben. Viele dieser Menschen übernehmen nun als Klima-Grosseltern Verantwortung. So werden beispielsweise die eigenen Konsumgewohnheiten und Verhaltensweisen hinterfragt. Es ist eines der Ziele, für die Nachfahren eine lebenswerte Umwelt zu erhalten und zu fördern. Die Bewegung will zudem auf die Notwendigkeit eines radikalen Wandels der Haltung und des Handelns hinweisen.

Aktive Gruppe in der Zentralschweiz

Den Verein Klima-Grosseltern Zentralschweiz gibt es offiziell seit dem 12. November 2020. Doch schon vor diesem Datum haben die Mitglieder bemerkenswerte Aktionen in Angriff genommen, wie den Bankenspaziergang, der bereits seit Herbst 2019 stattfindet.  

Halt bei der CS während des Bankenspaziergangs
Halt bei der CS während des Bankenspaziergangs.

Etwa alle 2 Wochen gehen Mitglieder der Gruppe auf einen einstündigen Spaziergang entlang der grossen Geschäftsstrassen. Mithilfe von mit Schlagworten bedruckten Umhängen fordern sie Banken dazu auf, keine CO2-lastigen Firmen mehr zu unterstützen. Angedacht ist auch eine Veranstaltung zum Thema CO2-Engagement der Banken.

Einsätze der Klima-Grosseltern in Luzern

Der Schnupperbesuch beim Klima-Höck, der jeweils einmal zu Monatsbeginn abgehalten wird, macht klar: Da ist eine muntere, engagierte Gruppe am Werk. Die reiche Lebenserfahrung ist spürbar und die meisten haben sich wohl schon seit vielen Jahren mit der Klimaproblematik auseinandergesetzt.

An diesem Anlass wird gefachsimpelt und werden Aktivitäten besprochen. Aktuell steht die Vorbereitung einer Aktion zum Earth Overshoot Day an. Der Tag soll darauf aufmerksam machen, dass die Schweizer Bevölkerung am 13. Mai alle natürlichen Ressourcen, die ihr für das Jahr 2022 zustehen, bereits aufgebraucht haben wird. Am 7. Mai sind in verschiedenen Städten Veranstaltungen mit Aktionen, Experimenten und Spielen geplant, so auch in Luzern.

Weiter wird von Schulbesuchen berichtet, die auf Einladung von myclimate im Rahmen des Projektes Energie- und Klimapioniere 2.0 an Schulen gemacht wurden. Begeistert erzählt ein Mitglied von den Gesprächen mit den Jugendlichen über den Alltag von vor 50 Jahren im Vergleich zu heute.

Es steht auch die Erarbeitung einer Stellungnahme zur Vernehmlassung Zukunft Mobilität im Kanton Luzern an. Die Klima-Grosseltern nehmen solche Gelegenheiten gerne wahr. Neben der Besprechung von Aktivitäten fliessen auch immer wieder persönliche Erfahrungen mit ein.

Mein Fazit

Die Klima-Grosseltern bilden eine wichtige Gruppierung im Kampf gegen den Klimawandel. Und übrigens ist es nicht Bedingung, Enkelkinder zu haben, wenn man sich dem Verein anschliessen möchte.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

9 Kommentare
  1. Heim Dehei, 23.02.2022, 22:10 Uhr

    Wollbetten und Matratzen waren bei dieser Kaffeefahrt wohl ausverkauft! Dank Maske war auch Gebisskleber überflüssig……

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. Generation Atom, 23.02.2022, 19:56 Uhr

    Herrlich, genau DIE Generation, welche für die grössten Umweltsünden des vergangenen Jahrhundert verantwortlich ist, demonstriert für ein besseres Klima……. Genau mein Humor!

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
    1. Rene, 24.02.2022, 06:59 Uhr

      Klüger werden ist nicht verboten. Was machst du eigentlich für die Umwelt?

      1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  3. Andy Bürkler, 23.02.2022, 16:55 Uhr

    Alter schützt vor Torheit nicht.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
  4. Vreni, 23.02.2022, 16:34 Uhr

    Haben keine andere Beschäftigungen

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
  5. Alois Iten, 23.02.2022, 13:16 Uhr

    Warum nehmen sie nicht ihre Enkel mit? So könnten sie was generationenübergreifendes veranstalten.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  6. Michel von der Schwand, 23.02.2022, 12:11 Uhr

    Die sehen mehr nach Sujetgruppe aus der Agglomeration aus, als nach Klimaaktivisten.

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 3 👎 Daumen runter
    1. Familie Fasel, 23.02.2022, 12:52 Uhr

      Einfach nur deplatziert, Ihre Aussage. – Danke an die Seniorinnen und Senioren, dass Sie sich klimapolitisch engagieren!

      3 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
      1. Michel von der Schwand, 23.02.2022, 15:02 Uhr

        Satire kann man erkennen!

        0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 2 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 640 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen