Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Stau am Gotthard – ich hab die Lösung!
  • Blog
  • Junker Josts Luzern
Stau – immer wieder ein Thema am Gotthard. (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Jost Schumacher macht den Gotthard winterfest Stau am Gotthard – ich hab die Lösung!

2 min Lesezeit 20.05.2016, 14:03 Uhr

Immer wieder steht die Schweiz am Gotthard im Stau. Jost Schumacher stellt eine Alternative vor: Für weniger Geld soll der Gotthard winterfest gemacht und auf die zweite Röhre verzichtet werden.

Sowohl an Ostern und Auffahrt als auch an Pfingsten musste ich von vielen Bekannten hören, dass sie bis zu drei Stunden vor dem Gotthardtunnel auf dem Weg in den Süden im Stau standen. Auf der Rückfahrt dasselbe! Das kann doch in einem so hochentwickelten Land, wie die Schweiz es ist, nicht sein. Was läuft hier falsch?

Stau wie bisher

Unterstütze Zentralplus

Wenn die Versprechungen von Frau Bundesrätin Leuthard zutreffen, bringt uns die 2. Röhre diesbezüglich nichts, weil ja die Röhren einspurig befahren werden müssen. Somit ist Stau wie bisher angesagt.

Der Verlad auf die Neat oder auf den alten Basistunnel ist offenbar wegen der Beanspruchung von zu viel landwirtschaftlichem Land auch nicht möglich. Sollte das dann aber doch noch irgendwie zu erreichen sein, so hätten wir eine 2. Röhre und auch noch die Verladestationen, was man aber gerade nicht wollte. Die Verladestationen waren immer eine Alternative zur 2. Röhre im Abstimmungskampf.

Was kann man gegen den Stau tun? Die Sache wäre so einfach, aber leider scheitert es am guten Willen!

«Stellen Sie mir 1/10 der Kosten für die 2. Röhre zur Verfügung und ich baue Ihnen einen wintersicheren Gotthard!»

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Ich war in Südtirol in den Ferien, dort gibt es den rund 2240 m hohen Passo Sella. Der Gotthard ist 140 m weniger hoch, sprich 2100 m, aber auf dem gleichen Breitengrad! Der Passo Sella ist ganzjährig offen, obwohl die Italiener mehr vom Badestrand verstehen als von Schnee und Eis, im Gegensatz zu uns Schweizern.

Und unser Gotthard? Der bleibt meistens an Ostern, Auffahrt und Pfingsten geschlossen. Ich bin mir absolut sicher, dass mit 10 Prozent der Baukosten der 2. Röhre der Gotthard mit ein paar zusätzlichen Galerien und Lawinenverbauungen wintersicher gemacht werden könnte. Wie man so schön sagt: «Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.»

Abschliessend möchte ich an Sie, liebe Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, appellieren. Stellen Sie mir 1/10 der Kosten für die 2. Röhre zur Verfügung und ich baue Ihnen einen wintersicheren Gotthard! Nie mehr Stau, nie mehr Ärger wegen Blechlawinen, freie Fahrt in den Süden und eine 2. Röhre wäre gar nicht mehr nötig!

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare