Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich. Bild vorschlagen

Die Nacht in der Stadt gehört den Tieren Wildtiere beleben Luzern

1 min Lesezeit 1 Kommentar 31.07.2019, 09:00 Uhr

In Schweizer Städten pulsiert tagsüber das Leben. Des Nachts aber wagen sich scheue Mitbewohner ans Licht: Die Luzerner Wildtiere, wie die Bilder von luzern.stadtwildtiere.ch zeigen.

Dass sich in der Nacht Wildtiere in Luzern tummeln, wird kaum wahrgenommen. Dabei besuchen während der Nacht Füchse, Erdkröten oder Dachse die Stadt. Die Tiere kommen entweder von den umliegenden Landflächen oder verlassen in der Nacht ihren Schlafplatz, an dem sie den Tag verbringen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Margrit Grünwald, 31.07.2019, 16:45 Uhr

    Nachts hören wir ab und zu lautes Geschnatter von der Aufschütte her. Es sind nicht immer, wie vermutet, Jugendliche 🌚😅, sondern vermutlich ist es ein Fuchs, der das Federvieh in Nöte bringt.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF