Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich. Bild vorschlagen

Ausstellung des Zuger Fotografen Andreas Busslinger Unsichtbare Gefahren der Corona-Pandemie im Kanton Zug

2 min Lesezeit 2 Kommentare 01.10.2020, 17:50 Uhr

Das Foto Forum Zug betreibt die «kleinste Fotogalerie der Schweiz» in einem Schaukasten. Die neue Ausstellung setzt den Fokus auf die «Corona-Pandemie im Kanton Zug». Der Zuger Fotograf Andreas Busslinger hat in den letzten Monaten die verschiedenen Facetten der Pandemie mit der Kamera festgehalten.

«Mit dem Lockdown aufgrund des Coronavirus ist dieses Frühjahr ein Szenario eingetreten, welches ich mir nicht einmal im Traum hätte vorstellen können. Das Leben hat sich buchstäblich von einem Tag auf den anderen komplett verändert. Die Veränderung war extrem. Die Strassen waren fast leer, und ich wagte mich zuerst nur ins Dorf, wenn ich etwas Dringendes erledigen musste. Als Fotograf war aber für mich die neue Situation spannend und herausfordernd zugleich», beschreibt Busslinger seine Erlebnisse.

Und weiter: «Ich begann die Auswirkungen der unsichtbaren Gefahr im Bild festzuhalten. Ausserdem hat mich der Kanton Zug beauftragt, die Pandemie im Kanton Zug zu dokumentieren. So bekam ich auch Zugang zu verschiedenen Institutionen wie den Rettungsdienst oder die ausserordentliche Kantonsratssitzung in der Dreifachturnhalle der Kantonsschule».

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. mebinger, 02.10.2020, 08:38 Uhr

    Corona hat null Auswirkungen tödlich ist einzig und alleine die Corona-Politik und de plötzliche massenhafte Einsatz von Beatmungsgeräten, die bleibende Lungenschäden verursachen, die dann wieder Corona zugeschoben werden. Es gab nie eine Pandemie. Das Verhalten der Politiker und der Gesellschaft ist nur schwer erklärbar und dafür fehlt hier der Platz, aber man muss bis in die Aufklärung zurück, um es zu verstehen!

    1. Kopfschüttler, 19.10.2020, 14:35 Uhr

      Was für ein Müll…

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF