Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich. Bild vorschlagen

Abkömmlinge einer anderen Welt, Zeugen von Traumlandschaften Surreal ins Zuger Jubiläumsjahr

1 min Lesezeit 17.02.2020, 10:30 Uhr

Mit der Ausstellung «Fantastisch Surreal» steigt das Kunsthaus Zug in die 30. Saison in ihrer Liegenschaft «Hof im Dorf». Dabei werden unter anderem Werke von Paul Klee, Kurt Seligmann, Meret Oppenheim, Adolf Wölfli und Eva Wipf gezeigt.

Der Schweizer Surrealismus repräsentiert ein eher wenig bekanntes Spektrum im nationalen Kunstschaffen. Die Ausstellung «Fantastisch Surreal» zeigt die verschiedenen Aspekte dieses Teils der Sammlung, der in den vergangenen drei Jahrzehnten in Zug kontinuierlich auf- und ausgebaut werden konnte: Symbolistisch gefärbte Werke aus dem späten 19. Jahrhundert, Schweizer und internationaler Surrealismus, Art Brut sowie zeitgenössische Arbeiten.

Die Ausstellung ist vom 16. Februar bis 24. Mai im Kunsthaus Zug an der Dorfstrasse 27 zu sehen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.