Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich. Bild vorschlagen

Frühes Spektakel der Luzerner Fasnacht So wurde der Fritschivater abgeholt

2 min Lesezeit 1 Kommentar 18.01.2020, 19:42 Uhr

Es ist ein wichtiger Tag für Fritschivater Daniel Medici: An diesem Samstag feierte die Zunft zu Safran die Abholung des Fritschivaters. Danach ging es weiter zum traditionellen Bärteliessen.

Einer der vielen Höhepunkte dieses Tages war der nachmittägliche Auszug des Fritschivaters und der restlichen Zunftangehörigen und der Ehrengäste aus dem Wilden Mann. Dabei gaben die Zunftgrenadiere zwei Salutsalven ab und präsentierten sich in den traditionellen Farben der Safranzunft. Nicht fehlen durfte der Zunftnarr, welcher die Bevölkerung erheiterte.

Vom Wilden Mann ging es in der Zunftmeisterkutsche weiter zum KKL, wo am Abend das traditionelle Bärteliessen stattfindet. Für das Publikum endete das Fest, als der Zunftvater das Foyer des KKL betrat, die Feldmusik Luzern ihr Spiel beendete und die Grenadiere ihr Spalier auflösten.  

Unsere Bilder haben diese traditionellen und feierlichen Momente festgehalten.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. CScherrer, 20.01.2020, 08:15 Uhr

    Bravo! Daniel Medici ist ein grandioser Zunftmeister mit einer charmanten Fritschimutter und zwei tollen Töchtern. Die Zunft zu Safran zeigt eindrücklich, dass sie die führende Zunft in der Stadt ist. Alles andere ist Beilage. Bravo.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF