Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich. Bild vorschlagen

Kinder mit Migrationshintergrund üben sich beim Schwingen Kulturelle Brücken überwinden bei Spiel und Spass

1 min Lesezeit 04.06.2018, 16:42 Uhr

Am Sonntag veranstaltete der Verein «Munterwegs» in Zusammenarbeit mit Schülern der Internationalen Schule Zug und Luzern einen Tag der Spiele für Familien, die bis heute am Mentoren-Programm teilgenommen haben. Der Verein findet seit neun Jahren Mentoren für Kinder mit Migrationshintergrund im Alter von fünf bis elf Jahren. Die Mentoren werden während des zehnmonatigen Programms durch regelmässig unterstützt.

Am Sonntag veranstaltete der Verein «Munterwegs» in Zusammenarbeit mit Schülern der Internationalen Schule Zug und Luzern einen Tag der Spiele für Familien, die bis heute am Mentoren-Programm teilgenommen haben. Der Verein findet seit neun Jahren Mentoren für Kinder mit Migrationshintergrund im Alter von fünf bis elf Jahren. Die Mentoren werden während des zehnmonatigen Programms durch regelmässig unterstützt.

Ungefähr 140 aktuelle, sowie auch ehemalige Mentoren trafen sich, um an verschiedensten Spielen teilzunehmen und neue Sportarten auszuprobieren. Dabei war für viele Teilnehmer Klettern und Bubble Soccer ebenso neu, wie die ersten Versuche beim Schwingen. Die Teilnehmer genossen beim gemeinsamen Mittagessen den Austausch spannender Geschichten und knüpften neue Kontakte.

Unterstütze Zentralplus

Der Tag der Spiele zeigte, dass gelungene Integration dort beginnt, wo verschiedene Kulturen aufeinander zugehen. Beim gemeinsamen Spielen wurde deutlich, dass uns alle mehr verbindet als trennt.

Alle Bilder zur Verfügung gestellt.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare