Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich. Bild vorschlagen

Die Zuger haben ihren Stadtpatron zurück Herr Kolin ist zurück auf seinem Sockel

1 min Lesezeit 14.08.2019, 13:17 Uhr

Nach einer achtmonatigen Restaurierung thront die historische Statue wieder auf dem Zuger Kolinbrunnen. Diesen Mittwoch wurde sie auf der Brunnensäule angebracht.

Die Brunnenfigur wurde während einem halben Jahr restauriert und glänzt nun wieder im Sonnenlicht (zentralplus berichtete). Entgegen gängiger Usanzen wurde von der Kolinstatue keine Kopie angefertigt, es handelt sich laut dem Restaurator um eine sehr alte Figur. Erste Zeugnisse zur Errichtung eines Brunnens auf dem Kolinplatz finden sich im Jahr 1540.

Unterstütze Zentralplus

In den nächsten Wochen werde noch die Substanz des Brunnens fertig stabilisiert und konserviert, teilt die Stadt Zug mit. Es wird angenommen, dass es sich bei der historischen Figur um Peter Kolin handelt. Dieser wurde 1414 zum Amman des Standes Zug gewählt und fiel 1422 in der Schlacht von Arbedo. Bis heute ist aber nicht restlos geklärt, ob es sich bei der Figur um Kolin handelt.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare