Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich. Bild vorschlagen

Wo man sich in Luzern einst seiner Spreu entledigte Diese Brücke fristet ein Schattendasein

1 min Lesezeit 08.01.2019, 11:27 Uhr

Neben der Kapellbrücke und der im 19. Jahrhundert abgerissenen Hofbrücke ist die Spreuerbrücke die dritte gedeckte Holzbrücke in Luzern. Gleichwohl sie ebenfalls schön anzusehen ist, steht sie wohl für immer im Schatten ihrer älteren Schwester, welche sie in Sachen Popularität und Bekanntheit um Längen schlägt.

Neben der Kapellbrücke und der im 19. Jahrhundert abgerissenen Hofbrücke ist die Spreuerbrücke die dritte gedeckte Holzbrücke in Luzern. Gleichwohl sie ebenfalls schön anzusehen ist und sich in ihren Dachgiebeln der 1637 vollendete Gemäldezyklus von Caspar Meglinger von europäischer Bedeutung befindet, steht sie wohl für immer im Schatten ihrer älteren Schwester. Ihren Namen erhielt die Spreuerbrücke, weil es im Mittelalter nur von ihr aus erlaubt war, Spreu und Laub in die Reuss zu schütten.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.