Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich. Bild vorschlagen

Startschuss zur Fasnacht mit Grindufhänkete Der Legor zog durch Oberägeri

1 min Lesezeit 06.01.2020, 11:23 Uhr

Bereits zum 185. Mal fand in Oberägeri am Sonntag die Grindufhänkete statt. Diese markiert die Eröffnung der ersten Fasnacht in der Innerschweiz.

Umrahmt von Legoren, Tirolern, Tambouren und begleitet von kakaphonischen Klängen der Guggenmusigen F’ Ägerer und Papageno, zelebrierte Legorenvater Michi I. an Sonntag auf dem Dorfplatz die Fasnachtseröffnungsrede, während feierlich der grosse Legor aufgezogen wurde.

Der Begriff der Legoren-Fasnacht weist auf den habsburgischen Herzog Leopold hin. Dieser zog Anno 1315 von Zug aus in den Kampf gegen die Schwyzer. Dabei soll er mit seinem Heer im heutigen Oberägeri gerastet haben. In der Truppe soll es auch einen Spassmacher gegeben haben. Dieser vollführte während des erwähnten Aufenthaltes seine Spässe vor dem Volk.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare