Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich. Bild vorschlagen

Die Erde stand zwischen Mond und Sonne Als sich am Dienstag der Mond verfinsterte

1 min Lesezeit 17.07.2019, 09:18 Uhr

Am Dienstagabend war in Luzern während fast drei Stunden eine partielle Mondfinsternis zu beobachten.

Zwischen Dienstag 22 Uhr und Mittwoch 1 Uhr lag 65 Prozent des Mondes im Kernschatten der Erde. Der Erdtrabant schimmerte rostrot am wolkenfreien Himmel. Das Maximum des kosmischen Spektakels wurde gegen 23.30 Uhr erreicht.

Nur bei Vollmond ist eine Mondfinsternis möglich. Sonne, Erde und Mond liegen dabei auf einer Linie. Die Erde wirft einen Schatten in den Weltraum, durch welchen der Mond seine Bahn zieht und sich verfinstert.

Unterstütze Zentralplus

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare