Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich. Bild vorschlagen

75 Jahre nach der Notlandung in Zug Als ein U.S-Bomber auf dem Zugersee notwassern musste

1 Min 13.03.2019, 10:59 Uhr

Vor 75 Jahren, am 16. März 1944, musste der US-Army Bomber B-17G mit dem Nicknamen «Lonesome Polecat» auf dem Zugersee notlanden. Die Besatzung konnte sich vorher mit Fallschirmen über Baar retten. 1952 ist der Bomber aus dem Zugersee gehoben worden.

Vor 75 Jahren, am 16. März 1944, musste der US-Army Air Force Bomber B-17G mit dem Nicknamen «Lonesome Polecat» auf dem Zugersee notlanden (zentralplus berichtete). Die Besatzung konnte sich vorher mit Fallschirmen über Baar retten.

Das Flugzeug wurde über Deutschland beschossen, worauf zwei Motoren ausfielen. Dennoch versuchte der Pilot, bis nach Spanien zu kommen. Nachdem über Baar auch noch der dritte von vier Motoren ausfiel, kehrte der Pilot um und wasserte seine Maschine beim alten Kantonsspital. 1952 ist der Bomber aus rund 45 Metern Tiefe geborgen worden.

Unterstütze Zentralplus

Am Wochenende finden in Zug zur Notwasserung Gedenkanlässe statt, ausserdem wird beim Wöschhüsli in der Unteraltstadt eine Gedenktafel enthüllt.

 

 

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare