Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich. Bild vorschlagen

Mehr als 2000 Personen beteiligten sich 100 Eisflocken schweben über Luzerner Gletschergarten

1 min Lesezeit 14.09.2019, 03:55 Uhr

Hundert Eisflocken wurden von über 2000 Personen gebastelt und schweben nun unter dem Zeltdach. Jede einzelne Eisflocke besteht aus 100 reziklierten Pet-Flaschen, in welchen die Bastler auch ihren Fingerabdruck oder persönliche Botschaften einarbeiteten.

«Die Installation zeigt 10’000 Einzelwerke. Sie erzählen in ihrer Gesamtheit eine Rahmengeschichte. Die Eisflocken, der Gletschergarten und die Menschen werden eins und so in Bezug zum Lauf der Erdgeschichte gesetzt», sagt Micha Aregger. «Die Eisflocken können als Teil eines Gletschers betrachtet werden, der in die Zukunft fliesst. Was wir heute in diesem Gletscher platzieren, bleibt im Eis konserviert bis es Jahrtausende später wieder zum Vorschein kommt. 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare