Danke FCL für diese geile Woche!
  • Blog
  • FCL-Fan Blog
Varol Tasar ist der FCL-Mann der Stunde. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus)

Die Luzerner haben die richtige Mischung gefunden Danke FCL für diese geile Woche!

3 min Lesezeit 26.04.2021, 15:31 Uhr

Nach der Last-Minute-Niederlage gegen Basel machte ich mir grosse Sorgen um unseren FC Luzern. Ich haute heftig in die Tasten und kritisierte in meinem Blog die offensive Spielweise im Abstiegskampf und forderte FCL-Trainer Fabio Celestini zum Umdenken auf. Drei Spiele und sensationelle sieben Punkte später scheint der FCL die richtige Mischung gefunden zu haben.

Es scheint so, als ob Fabio Celestini meinen letzten Blog genau gelesen hat. In diesem forderte ich den FCL-Trainer nach der Niederlage gegen Basel auf, nun zu reagieren und seine offensive Spieltaktik im Abstiegskampf anzupassen. Ziemlich genau nach meinem im Blog erwähnten Konzept liess er sein Team in den Spielen gegen St. Gallen, Lausanne und Zürich defensiver stehen. Prompt kassierten die Luzerner in diesen drei Spielen nur noch einen Gegentreffer und holten sieben von neun möglichen Punkten (zentralplus berichtete).

FCL hat gesunde Balance gefunden

Wer jetzt denkt, dieser Blogger ist ein arroganter, selbstverliebter Möchtegern-Fussballfachmann: Keine Angst, diese Zeilen sind nicht ernst gemeint. Ihr könnt euch die Kommentare sparen und euch über die wichtigen Punkte im Abstiegskampf freuen. Wichtige Punkte, welche unser FC Luzern dank einer tollen Balance zwischen Angriff und Verteidigung geholt hat. Coach Fabio Celestini hat ganz minim am Taktik-Rädchen gedreht und prompt die richtige Mischung für sein Team gefunden. Chapeau Fabio, das ist dein Verdienst.

Wie die Luzerner in St. Gallen aufgetreten sind, hat mir sehr gefallen. Im Kampf gegen den Abstieg muss man nicht brillieren, sondern taktisch klug agieren. Beinahe hätte Varol Tasar seine Farben kurz vor Schluss sogar noch zum Sieg geschossen. Dies holte Tasar dann unter der Woche im Heimspiel gegen Lausanne nach. Nach einem magistralen Traumpass von Pascal Schürpf – wie einst Hakan Yakin zu besten Zeiten – war es eben dieser Tasar, der uns Luzerner spät erlöste.

Allen Menschen im Raum Löwenplatz in Luzern, welche am Mittwochabend kurzzeitig eine Abendruhestörung erlebten, sage ich auf diesem Wege «Entschuldigung». Aber meine Kollegen und ich hatten uns kurzzeitig nicht mehr im Griff. Der Torjubel war wohl noch weit bis in Richtung Luzerner Altstadt zu hören, was für ein emotionaler Moment. Corona war kurzfristig vergessen, wir lagen uns alle in den Armen. Diesen Sieg feierten wird noch bis zum späten Abend mit Pizza, Bier und viel Wein – so muss es sein.

Das Tor gegen Zürich gehört Varol Tasar

Einmal mehr war es auch gegen Zürich Joker Varol Tasar, welcher den FCL-Sieg mit seinem Tor zur 2:1-Führung einleitete. Warum die Liga das Tor nicht Tasar zuschreibt, ist für mich total unverständlich. Nur in der Schweiz hat die Liga eine so realitätsfremde Auslegung der Eigentor-Regel. Ein Blick nach Deutschland in die Bundesliga würde zeigen, wie es geht. Da werden solche Tore stets den Stürmern zugeschrieben, was ich völlig richtig finde. Für mich ist der Torschütze zum 2:1 gegen Zürich ganz klar Varol Tasar.

Das ist zum Glück nur eine Randnotiz. Viel wichtiger sind die geholten Punkte, vielen Dank lieber FCL für diese geile Woche. Jetzt gilt es die gute Ausgangslage im Abstiegskampf zu nutzen. Gegen Vaduz erwarte ich erneut einen defensiv eingestellten FC Luzern. Nun liegt es einzig und alleine am FC Vaduz, etwas für das Spiel zu machen. Unser FCL kann aus einer sicheren Defensive heraus agieren, für einmal wäre ich auch mit einem Punkt zufrieden. Aber wenn Varol Tasar, für einmal von Anfang spielend, dann doch noch das Siegestor schiesst, wäre mir dies natürlich mehr als recht.

Lieber FCL: Gebt in den verbleibenden fünf Runden nochmals alles. Damit wir noch weitere fantastische Torjubel und feuchtfröhliche Abende erleben dürfen. 

Hopp Lozärn ond bliebed gsond.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.