Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Stress in der Familie: Eine Achtsamkeitsliste kann helfen
  • Blog
  • Eltern-Blog
Relaxen im Alltag – zum Beispiel mit nackten Füssen in der Natur. (Bild: Unsplash)

Wie Entspannung für die ganze Familie gelingt Stress in der Familie: Eine Achtsamkeitsliste kann helfen

3 min Lesezeit 24.11.2019, 11:00 Uhr

Dass sich Familienmitglieder oft nicht mehr nahe sind, ist schade und für die Beteiligten nicht wirklich lustig. Wie man sich wieder näher kommt, weiss unsere Eltern-Bloggerin Nina Hübscher. Meist helfen kleine Dinge.

Die Tage werden kürzer und der Vorweihnachtsstress beginnt langsam um sich zu greifen. Und gerade jetzt wird es wichtig, dass man sich bewusst ruhige Momente gönnt.

Dafür haben wir eine Liste mit achtsamen Tätigkeiten erstellt, die unserer Familie helfen, die nötige Ruhe zu finden. Wir haben diese Liste bewusst gemeinsam geschaffen, damit für jeden etwas dabei ist.

Unterstütze Zentralplus

Denn jeder erholt sich anders. Doch mit der Liste haben wir auch Gemeinsamkeiten erkannt und in der Gemeinschaft lässt es sich noch schöner zur Ruhe kommen. Gleichzeitig schaffen wir so auch gemeinsam Erinnerungen.

Hier unsere erholsame Achtsamkeitsliste:

Wolken oder Vögel beobachten

Gerne sitzen wir zusammen am Stubenfenster und schauen auf die Wiese vor unserem Haus. Es gibt immer etwas zu sehen und zu entdecken. Wir lieben es, Wolken beim Vorbeiziehen oder beim Verändern ihrer Form zu beobachten.

Auch der eine oder andere Vogel tummelt sich gerne auf dem Feld vor unserem Balkon. Schwalben fliegen aus der Scheune, Raubvögel suchen nach Beute und Krähen tragen ihre Revierkämpfe aus. Es ist sehr spannend sie alle zu beobachten. Und es beruhigt zugleich ungemein.

Steine sammeln gehen

Wir haben das Glück sehr ländlich zu wohnen. Die Reuss ist nur einen Katzensprung von uns entfernt. Die Zeit vergeht oft wie im Flug, wenn wir dem gleichmässig fliessenden Fluss entlang spazieren. Dabei werden wir bei einer Tätigkeit besonders achtsam, beim Sammeln von schönen Steinen.

Wir entdecken wunderschöne Farben und Formen und wir können uns sehr lange damit beschäftigen. Eine ganze Sammlung ziert mittlerweile unser Fensterbrett im Esszimmer.

Gemeinsam ein Suchbuch ansehen

In der örtlichen Bibliothek sind wir Stammgäste. Wir besuchen sie mindestens einmal im Monat. Wir sind alle grosse Bücherfans. Doch eine Sorte Bücher hilft uns ganz besonders zur Ruhe zu kommen und das sind die Bildersuchbücher.

Wir lieben es, die Rätsel um die (oft) gut versteckten Gegenstände zu lösen und dabei jedes Mal Neues zu entdecken. Denn auch wenn wir ein Buch schon zwei bis drei Mal angeschaut haben, so sehen wir jedes Mal wieder ein neues Detail.

Musik hören

In unserem Familienleben spielt Musik eine wichtige Rolle. Wir spielen alle ein Instrument, hören gerne Musik und tanzen auch gerne dazu. Doch um zur Ruhe zu kommen, hören wir auch einfach mal ganz bewusst hin.

So darf sich jeder ein Lied aussuchen, wir kuscheln uns alle drei gemeinsam aufs Sofa und lauschen den Klängen von Anfang bis Ende. Es ist egal, welchen Stil wir dabei wählen. Denn wenn wir bewusst hinhören, finden wir immer zur Ruhe.

Dies ist unsere ganz persönliche Liste mit achtsamen Tätigkeiten. Sie wird wohl in jeder Familie anders aussehen. Auch bei uns kann sie sich in einem halben Jahr schon wieder etwas ändern. Denn auch wir entwickeln uns ja stetig.

So wird auch Ihre Liste, wenn Sie zusammen mit ihren Kindern eine erstellen, wohl ganz anders aussehen und sich ebenfalls verändern.

Stressvermeidungs-Liste stösst auf positive Resonanz

Letzthin habe ich einer gestressten Freundin von dieser Liste erzählt und sie war hellauf begeistert davon. Schon am nächsten Tag habe ich eine Nachricht von ihr erhalten, dass sie mit ihrem Mann und den beiden Kindern auch eine solche Liste erstellt habe und sie die erste Aktivität bereits ausprobiert hätten.

Es habe allen sehr geholfen beim Runterfahren und wieder achtsamer zu werden. Die Stimmung daheim sei gleich viel entspannter gewesen.

Diese Nachricht hat mir ein ganz breites Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Eine solche Liste löst zwar nicht jedes Problem, das mit Stress verbunden ist, doch ab und zu hilft sie, den hektischen Familienalltag etwas zu beruhigen und alle Familienmitglieder einander wieder etwas näher zu bringen.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare