Restaurant-Test «Strauss» Meierskappel: Alles wie gehabt ­– und das ist gut so

16.10.2021, 11:02 Uhr 5 min Lesezeit 2 Kommentare
Im Jahr 1540 erbaut und zwischenzeitlich auch mal als Schulhaus genutzt: der «Strauss» in Meierskappel.
  • Blog
  • eat’n drink
Im Jahr 1540 erbaut und zwischenzeitlich auch mal als Schulhaus genutzt: der «Strauss» in Meierskappel. (Bild: hch)

34 Jahre lang servierte Ruedi Stöckli im «Strauss» Meierskappel Währschaftes. Vor einigen Monaten übergab der Luzerner Gastropräsident sein Lebenswerk an die neuen Pächter Andreas und Lyuba Berger. Hat sich das Lokal verändert oder konnte die Küche das frühere Niveau gar übertreffen? Wir waren an einem Sonntagabend zu Besuch.

So viel vorweg: Veränderungen zur Ära unter Stöckli konnten wir auf Anhieb keine wesentlichen ausmachen. Und das ist durchaus als Kompliment zu verstehen. Denn auch wenn dieser Kochstil und die Einrichtung des Lokals etwas in die Jahre gekommen sein mögen: Die ehrliche Dorfbeiz mit dem feinen Sonntagsbraten wird auch in unserer Region immer seltener. Dass die neuen Wirtsleute ihre Ankündigung, das Lokal im gleichen Stil weiterführen zu wollen (zentralplus berichtete), in die Tat umsetzen, wird von vielen geschätzt.

Wild im Jägerstübli

Dies zeigte sich auch an diesem Sonntagabend im Herbst, den wir für unseren Besuch gewählt haben. War es bei unserer Ankunft noch eher beschaulich, so füllten sich Parkplatz und Gaststube zusehends. Als Gruppe hatten wir das Jägerstübli für uns. Herbst und Jägerstübli – der Abend sollte dann auch ganz im Zeichen des Wilds stehen. Dieses Motto hatte offenbar auch der Gruss aus der Küche zu erfüllen, ein Coleslaw-Salat mit Scheiben kaltem Hirschfilet, perfekt rosa gebraten.

Zur Vorspeise wählte ich einen Nüsslisalat mit frischen Pilzen, auf der Karte gäbe es weitere Varianten mit Ei oder Speck. Dass der Salat nicht industriell vorgewaschen gekauft wurde, zeigt ein gelegentliches leichtes Knirschen zwischen den Zähnen. Oder ist es von den Pilzen? Die Pilzmischung wurde leicht temperiert und umfasst mit Kräuterseitlingen, Pfifferlingen und frischen Steinpilzen auch exklusivere Vertreter der Waldfrüchte in grosszügiger Menge.

Mehr als grosszügig

Den Rehrücken gibt es als Hauptgang auf Vorbestellung, oder als Teil eines opulenten Fünfgängers zu äusserst attraktiven 69 Franken. Ganz so gross war unser Hunger an diesem Abend aber doch nicht. Die Auswahl aus den sieben angebotenen Wildgerichten mit Gämse, Reh und Hirsch fiel schwer, doch wenn ein Hirschentrecote auf der Karte angeboten wird – für mich das beste Stück Wildfleisch überhaupt – haben es Alternativen sehr schwer. Serviert wurde es schön angerichtet mit den klassischen Beilagen und einer frühlingshaften Morchelsauce. Die Portion ist mehr als ausreichend, schliesslich bringen Gäste auf dem Land eher etwas mehr Hunger mit.

Doch auch die Qualität darf sich sehen lassen. Das Fleisch kam perfekt gebraten, saftig und gewohnt zart, das Rotkraut interessant gewürzt und mit zahlreichen Marroni dekoriert. Die Spätzli waren hausgemacht und harmonierten gut mit der Sauce, die grosszügig mit getrockneten Morcheln versetzt war und zusätzlich noch in der Sauciere serviert wurde. Nein, gespart wird im «Strauss» keineswegs, weder an den Zutaten noch in der Menge. Und wer dennoch nicht genug bekommt, so wie mein Tischnachbar mit seinem Tatar, der erhält jederzeit ein Supplement.

Alles Geschmackssache

Dass es geschmeckt hat, zeigt auch die Tatsache, dass unsere Gruppe alles bis auf den letzten Krümel leergegessen hat. Dies dürfte auch Wirt Andreas Berger auf seinem Kontrollgang nicht entgangen sein. Gibt es ein grösseres Kompliment an die Küche? Hätte er auf einer leisen Kritik bestanden, ich hätte das Thema Gewürze angeschnitten. Der weisse Pfeffer war teilweise etwas dominant, die Salat- und Fleischsauce hätte etwas mehr Pep vertragen. Aber das nennt sich dann wohl Geschmackssache.

Versüsst haben wir uns den Abend mit einer Mini-Portion Vermicelles und der Diskussion, ob das Marroni-Püree Kirsch enthalten darf oder nicht. Und auch da gibt es kein richtig oder falsch. Gesichert scheint nur, dass der neue «Strauss»-Pächter nahtlos an die Tradition seines Vorgängers Ruedi Stöckli angeknüpft hat.

Preis/Leistung
Ausgezeichnet. Obwohl die reguläre Karte während der Wildsaison leicht reduziert sei, ist die Auswahl sehr umfassend und enthält alle Klassiker, Fisch sowie verschiedenste Grilladen auf dem heissen Stein. Mittagsmenüs unter 20 Franken, Hauptgerichte A-la-Carte zwischen 22 und 44 Franken. Weinkarte mit regionalen und europäischen Gewächsen, darunter auch aus Zug und Luzern, dazu saisonale Offenweine.
***** von *****

Service
Es wird aktiv nach Sonderwünschen und Supplement gefragt. Für eine Person mit Lebensmittelunverträglichkeit hat die Küche eigens eine andere Morchelsauce angerichtet, sehr lobenswert. Mit einer Ausnahme kamen alle Hauptgänge gleichzeitig an den Tisch. Dass das Klima stimmt, zeigt sich auch darin, dass teilweise die frühere Wirtin aushilft. Die Fleischherkunft wird beim Hirsch mit Österreich oder Schweiz angegeben.
**** von *****

Ambiente
Der Landgasthof wurde im Jahr 1540 erbaut und wurde später als «Gasthaus zum Blumenstrauss» betrieben. Das Gebäude ist mit viel Holz und teilweise sehr niederen Türen ausgestattet und umfasst mehrere Stübli, die Gaststube und eine grosse Sonnenterrasse. Das Interieur ist eher schlicht, es dreht sich alles ums Essen.
*** von *****

Corona-Umsetzung
Das Zertifikat wird am Tisch geprüft, es ist Desinfektionsmittel vorhanden. Ansonsten herrscht Normalzustand.
**** von *****

Online-Auftritt
Umfangreich, mit allen Karten und Tagesmenü. Online-Reservationsmöglichkeit und Bestellmöglichkeit von Gutscheinen vorhanden. Visuell nicht mehr ganz auf dem neusten Stand.
*** von *****

Öffnungszeiten:
Dienstag–Samstag: 8.00 bis 24.00 Uhr
Sonntag: 8.30 bis 23.00 Uhr

Adresse: Landgasthaus Strauss
Straussweg 8
6344 Meierskappel
Tel. 041 790 11 65

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Irene Brunner, 17.10.2021, 22:05 Uhr

    Ich gehe immer gerne hin. Preisleistung top, sehr umfangreiche Karte. Weiter so!

    2 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. Lars Rominger, 17.10.2021, 10:50 Uhr

    Ein sehr guter und differenzierter Artikel mit einer überzeugenden Bewertungs-Systematik und klaren Kriterien. Selber war ich schon mehrmals im «Strauss» zu Gast und es freut mich zu lesen, dass es wie gehabt weitergeht, denn das Preis/Leistungs-Verhältnis und die Bedienung haben mich beim «Strauss» schon immer überzeugt.

    2 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 380 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen