Ort

Küche

Ambiente

Preiskategorie

Bewertung

Schützenhaus Luzern: Noch nicht in der Super League«Sonne» Eich: Vorbildliche Regionalität am Sempachersee«La Cucina» Luzern: Das echte, da nicht perfekte ItalienVillette Cham: Paradies für Fischliebhaber und Geniesser«Reussbad» Luzern: Das fast perfekte Essen«Reussfähre» Luzern: Ausgeblutetes Cordon bleu mit Aussicht«Felsenegg» Luzern: Geheimtipp mit wechselhafter KücheWeisses Schloss Luzern: Das ergab unser zweiter TestMaihöfli Luzern: So gut ist das spannendste Lokal LuzernsHirschen Oberägeri: Junges Team wirkt im Geist von Dani Kühne«Fed» Luzern: Wo der Herbst viel Farbe auf den Teller bringtBarbatti Luzern: Mamma mia, eine Diva!«Strauss» Meierskappel: Alles wie gehabt ­– und das ist gut so«Nix» Luzern: Das Erlebnis für ExperimentierfreudigeKanchi Luzern: keine unvergessliche Reise nach Indien«Ochsen» Rothenburg: Wildgenuss mit spezieller ÜberraschungLindenhof Unterägeri: Mit hohen Erwartungen angereistRestaurant Brünig Luzern: Hier gibt’s eins auf die Ohren«Adler» Allenwinden: Hausmacherkost auf hohem NiveauIzakaya Nozomi – japanische Entdeckung in Luzern

eat’n drink
Blog

Restaurant Bahnhof – Das Wurstparadies von Ebikon

  • Lesezeit: 3 min
Bewertung:
★★★★★
Preiskategorie:
•••
  • Schweizerisch
  • Traditionell
Das Restaurant Bahnhof in Ebikon.

Gleich hinter dem M-Park in Ebikon liegt das traditionelle Restaurant Bahnhof Ebikon. Das liebevoll «Bahnhöfli» genannte Restaurant ist auf Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Produktion spezialisiert.

Bahnhöfli Ebikon? Gleich hinter dem M-Park in Ebikon liegt das traditionelle Bahnhof Ebikon. Sie gelangen mit dem Auto, der S-Bahn von oder /Zürich im Halbstundentakt, der VBL-Station «M-Park», dem Velo oder zu Fuss dorthin. Geübte sollen es schon mit dem Gleitschirm versucht haben. Bahnhöfli Ebikon – war da nicht mal was mit Daniel Bumann? Aber halt, das ist eine andere Geschichte.

Deutlich leuchtet die Locher’sche Brauerei aus dem Appenzellischen dem Durstigen oder der Hungrigen den Weg. Ein paar Treppenstufen hoch, die Tür behände geöffnet und Sie treten in eine gut besuchte Gaststube der währschaften Art. Die Stammtischrunde schaut kurz auf, mustert die Neueintretenden, der Abend ist gerettet. Sofort werden wir sehr freundlich von Martina Vogel begrüsst und an einen Tisch ins Stübli begleitet. Die Chefin sollte in der Küche stehen, da aber krankheitshalber eine Servicemitarbeiterin ausfällt, übernimmt Martina Vogel deren Dienst bis Begi Jusovic, die sich dann später ebenso freundlich und aufmerksam um die zahlreichen Gäste kümmert, eintrifft. Roger Vogel, Inhaber und Wurstfachmann, macht sich auf, um in den neuen Produktionsräumen seiner Leidenschaft, dem Wursten, zu frönen.

Zum Studium der Speisekarte, weitestgehend und vieles Hausgemachtes, wie Bauernbratwürste, Kalbsbratwürste, Fleischkäse, Teigwaren oder Glacé, lassen wir uns einen Dreier reichen. Wurst oder nicht Wurst, das da wäre Fleischiges oder Poulet aus dem Ofen, samt Vorspeisen und Beilagen nach Wahl, machen die Karte schlank und übersichtlich, und erfreuen die angereisten Gäste.

Der Würstliplausch

Wir wählen einen grünen Salat mit Hausdressing und eine Kürbissuppe mit Rahmhaube als Vorspeisen. Zum «Würstliplausch» (drei kleinere Poulet-, Kalbs- und Bauernbratwürste) entscheide ich mich für eine Rösti sowie Zwiebelsauce, die Begleitung für Winterwürste (mit Speck und Baumnüssen) samt Pommes frites sowie Martina’s Spezialsauce (passierte Zwiebelsauce mit Thymian und Pernod).

Nebst Leitungswasser lassen wir uns aus einer Fünf-Deziliter-Flasche Barbera d’Asti (Superiori, 2010, Monticello) einschenken.

Die schmackhaften Speisen machen Freude. Anmerkung: Die Pouletbratwurst ist geschmacklich nur wenig von der Kalbsbratwurst zu unterscheiden. Die separat gereichten Saucen sind grosszügig bemessen und schmecken delikat. Die Rösti ist goldgelb und knusprig.

Ein eisiger Nachtisch

Zum Nachtisch möchte ich Martina’s Vacherin-Glacé-Torte versuchen. Eine grosszügige Portion, samt zwei Löffel, werden freudig und anstandslos serviert. Es lohnt sich sehr, sich etwas Zeit zu lassen, damit das delikate Dessert seine frostige Konsistenz nach und nach verliert und somit die Ingredienzien ihre Intensität erhalten.

Nach und nach füllt sich auch das Stübli mit freundlich grüssenden Gästen, die Stimmung ist angeregt und gut. Beim Aufstehen und Mantel anziehen werden wir beim Aufbruch freundlich gegrüsst und mit einem fröhlichen «Auf Wiedersehen» – das garantiert ist – verabschiedet.

PS: Beim nächsten Besuch werde ich den Poulet-Plausch bestellen.

Preis und Leistung

Martina Vogel und ihr Team kochen solide und schnörkellos mit meist regionalen Produkten. Die garniturlos gereichten Teller würden einen Gemüsetupfer vertragen. Das Brot wird von Hand geschnitten. Die hausgemachten Glacés sind traumhaft und können auch als Portionen mit nach Hause genommen werden. Vor dem Haus stehen Tafeln, die auf die Tages-Menüs und die saisonalen Spezialitäten hinweisen.

Dreier Villette CHF 14.70
5 Deziliter Barbera CHF 26.00
Leitungwasser Kostenlos
Kürbiscrémesuppe CHF 8.00
Grüner Salat CHF 7.00
Würstliplausch mit Rösti CHF 21.00
Winterwurst mit Pommes CHF 21.00
Martina’s Vacherin-Torte CHF   8.00

**** von *****

Service

Sehr freundlich, persönlich und aufmerksam.
**** von *****

Ambiente

Eine Beiz, wie es sie nur noch selten gibt. Mann/Frau kann sie auch für eigene Veranstaltungen mieten. Das Stübli ist dezent dekoriert. Die Stühle sind an den Rücklehnen mit den Namen der Sponsoren und Gäste eingrafiert. Im Sommer kann auch draussen unter einem Dach Platz genommen werden. Die Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Produktion können auch im Restaurant gekauft werden.
**** von *****

Online-Faktor

Professioneller, informativer und persönlicher Auftritt. Mann/Frau kann auch Online einen Tisch reservieren.
***** von *****

Restaurant Bahnhof Ebikon

Adresse:

Bahnhofstrasse 28
6030 Ebikon

Webseite:

http://www.bahnhoefli-ebikon.ch

Telefon:

+41 440 12 05

Öffnungszeiten:

Montag-Donnerstag: 8:00 - 23:00 Uhr
Freitag: 8:00 - 0:30 Uhr
Samsatg: 9:30 - 23:00 Uhr
Sonntag: geschlossen

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 640 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen