Kanti Alpenquai – Kreative Menünamen in altem Ambiente
  • Blog
  • eat’n drink
Sauber und liebevoll eingerichtet, die Mensa der Kanti Alpenquai.

Mensa-Test Kanti Alpenquai – Kreative Menünamen in altem Ambiente

2 min Lesezeit 13.01.2016, 15:46 Uhr

Den zweiten Zwischenhalt in unserem grossen Kantinen und Mensa-Test legen wir in der Kantonsschule Alpenquai ein. «S’Eintä» oder «S’Anderä», das war hier die Frage.

 

Den zweiten Zwischenhalt in unserem grossen Kantinen und Mensa-Test legen wir in der Kantonsschule Alpenquai in Luzern ein. Wir kommen pünktlich auf die Rush-Hour. Es riecht appetitlich, dennoch ist das Lokal nur spärlich besucht. Offenbar gehen die Kanti-Schüler lieber auswärts essen. Erstaunlich eigentlich. Liebevoll angeschrieben sind die Menüs mit «S Eintä», «S’Anderä» und «S’Speziellä». Die Bezeichnung gefällt. Zu zweit entscheiden wir uns für «S Eintä», mit Hackbraten, Pommes-Frites und Broccoli, und das vegetarische «Anderä», mit Butter-Hörnli, Zucchetti-Piccata an Tomatensauce und Cherry-Tomätli.

Schäkern mit der Bedienung

Mit dem netten älteren Herrn mit österreichischem Akzent, der das Essen ausgibt, lässt sich gut schäkern. Allgemein ist das Personal sehr freundlich und kommt mit den schicken Uniformen sehr frisch daher. An der Kasse gehen wir bei der hilfsbereiten Kassiererin als Schülerin und Lehrerin durch. Serviert wird einfache Hausmannskost, was für den Preis von 7 Franken (Schüler) und 9.50 Franken (Lehrer) mehr als in Ordnung geht. Als Externe hätten wir deutlich tiefer in die Taschen greifen müssen, 13.50 Franken – für eine Mensa eher am oberen Limit.

Veraltete Einrichtung

Wir fühlen uns insgesamt wohl. Selbst als wir Handys zücken und Fotos machen, sind wir keinen schrägen Blicken ausgesetzt. Und sehr sauber ist es. Auch wenn beim Schlag der Schulglocke ein paar Papierli und Brösmeli herumliegen. Aber das gehört bekanntlich zu einer Schülerkantine.

Was uns weniger gefällt, ist die Einrichtung – alles in einem kötzeligen, bleichen Grün gehalten. Sie ist wohl eher älteren Datums. Man merkt zwar, dass die Angestellten versuchen, alles so liebevoll wie möglich herzurichten, doch bei diesem Farbkonzept ist hier wohl jede Liebesmüh vergebens. Höchste Zeit, dass die SV (Schweiz) AG, die die Mensa seit letztem Oktober betreibt, ihren Innenarchitekten nach Luzern schickt.

Gesamtwertung (von 1-5)

Kantine: 4
Organisation: 3.2
Angebot: 4
Essen: 3.5
Preis/Leistung: 4.2

Hier geht’s zum ausführlichen Bewertungsbogen.

Kanti Alpenquai
Alpenquai 46-50, 6005 Luzern (Google Map)
Montag bis Freitag von 7.30 bis 15.30 Uhr
Menüplan online

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.