Familiäre, iberische Gastlichkeit an der Bireggstrasse
  • Blog
  • eat’n drink

Restaurant-Test Familiäre, iberische Gastlichkeit an der Bireggstrasse

3 min Lesezeit 1 Kommentar 30.03.2015, 14:02 Uhr

Das Restaurant Neuhof an der Bireggstrasse in Luzern bietet spanisch, iberischen Köstlichkeiten. Auf der Menükarte hat es auch eine Auswahl an Gerichten aus der Schweizer Küche – das alles zu günstigen Preisen.

Das Restaurant Neuhof an der Bireggstrasse 24 in Luzern wird von der Familie Pizarro-Moura geführt. Der Gast tritt zuerst in einen rustikalen Ausschankraum mit Stammtisch und etlichen Tischen, an denen, wer nur etwas trinken will, Platz nehmen kann. Wer essen möchte, wird von Antonio Pizarro freundlich ins angrenzende Sääli mit den aufgedeckten Tischen geführt.

Heute Abend ist das Quartier-Lokal sehr gut besetzt und wer nicht reserviert hat, kann dennoch im Restaurant zu Tische sitzen.

Die Speisekarte ist beachtlich und präsentiert eine reichliche Auswahl. Tapas, wie Chorizo, Mejillones und Croquettas oder die hausgemachten Bunellos de bacalau. Dann Entremesses, die Rubrik «Der Chef empfiehlt» oder spezielle Pastas, Risotti, wie Arroz à la Cuba, viele Pizzas oder drei Paellas, Fisch- und Fleischgerichte oder Bure-Bratwurst mit Rösti. Die Preise sind sehr moderat, ja ich möchte behaupten, sogar günstig.

Der vertiefende Blick in die Speisekarte wird begleitet von einem San Miguel und einem kalten Vorspeisen-Teller mit Chorizo, zwei verschiedenen Rohschinken, Salami, geräuchertem Speck, Fleischkäse und einigen Käsescheiben samt Tomatenschnitz und Salzgurkenscheibchen.

Die Wahl fällt nun auf eine Paella de carne, die, wie auch die anderen Paellas für nur eine Person frisch zubereitet wird (Wartezeit 30 Minuten) und auf Calamares alla romana. Dazu wird ein halber Liter Valencia tinto geordert. 

Die reich garnierte Paella wird von Frau Pizarro serviert und sie erzählt ganz nebenbei, dass sie extra in Spanien die kleinen Paelleras besorgt hätten, damit auch Einzelpersonen nicht auf das Nationalgericht der Region Valencia verzichten müssten.

Der Reis, dank Safran schön gelb eingefärbt, ist sehr körnig. Das gefällt mir und macht Freude, denn allzu oft ist dieser pampig. Auch die Bohnen, die Erbsen, die Tomaten- und Peperonistücke sind sehr knackig und schmackhaft. Die saftigen Pouletteile und die Fleisch- und Wurststücke darf man getrost auch mit den Händen essen.

Der Aufforderung, im Nachbarteller zuzugreifen und die Calamares zu kosten, hätte ich nicht folgen sollen: Zu weich und «tangig» schmecken, die in Ringe geschnitten Tintenfischtupen, die wohl zu wenig frittiert wurden. Beim Bezahlen merke ich dies freundlich an und das stressbedingte Malheur der Küche wird mit einem offerierten Kaffee mehr als wett gemacht. Da darf doch auch ein nachgereichter Carlos Primero nicht verachtet werden.

Preis und Leistung

Die Produkte sind frisch zubereitet und die Preise sehr moderat: Kottelet paniert 19.50 Franken, Ochsenmaulsalat 12.50 Franken, Pferdeschnitzel mit Gemüse 20.50 Franken, Kutteln mit Salzkartoffeln 13.50 Franken, Kalbsleberli mit Rösti 24.50 Franken. Eher kleine Weinkarte mit Monatswein und Offenwein aus 7 dl Flaschen.

5 dl Valencia tinto 16.00 Franken. San Miguel 5.20 Franken.
**** von ***** 

Service

Sehr freundlich, persönlich und aufmerksam. Viele Gäste werden per Handschlag und namentlich begrüsst.
**** von *****

Ambiente

Fröhlich-farbige Wand-Dekoration, ganz nach iberischem Gusto. Kein Gedudel und keine seichte musikalische Grundierung. Der Stammtisch ist gut besetzt und die Gespräche haben Niveau.
*** von ***** 

Online-Faktor

Keine eigene Website, leider, aus Zeitgründen, da das Wirtepaar vollauf mit dem führen des Restaurant beschäftigt ist.

Kontakt

Restaurant Neuhof (El Sevillano)
A. + M. Pizarro-Moura
Bireggstrasse 24
6003 Luzern
041 360 10 80
Sonn- und Feiertage geschlossen

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. David Stalder, 30.03.2015, 22:08 Uhr

    Vielleicht überrascht es den «Blogger», aber die Bireggstrasse liegt eben gerade NICHT im Bireggquartier. Nichtmal annähernd, muss man sagen.

    Das Bireggquartier befindet sich am Waldrand des Bireggwaldes, rund um den Biregghof an der Grenze zwischen Horw und Luzern.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.