Nager verbreiten nicht nur Krankheiten und Seuchen Wie die aufgemalte Ratte an den Zuger Zytturm kam

25.11.2021, 11:01 Uhr 3 min Lesezeit
In der Sage «D Ratte am Zytturm» ist von einer Rattenplage die Rede und wie man sich mit einfachen Mittel davon befreite.
  • Blog
  • «Damals»-Blog
In der Sage «D Ratte am Zytturm» ist von einer Rattenplage die Rede und wie man sich mit einfachen Mittel davon befreite. (Bild: Brigitt Andermatt)

Ratten- oder Mäuseplagen sind lästig. Bis in die heutige Zeit muss damit gerechnet werden, dass man von diesen ungebetenen Gästen Besuch bekommt. Vor langer Zeit wurde man die lästigen Viecher auch auf eine andere Art los. Davon zeugt noch heute eine grosse schwarze Ratte auf dem Zytturm in Zug.

Mäuse- oder Rattenplagen gab es nicht nur im Mittelalter oder in der späteren Neuzeit. Denn wo der Mensch Abfall, insbesondere Lebensmittel, liegen lässt, gibt es auch Ratten und Mäuse. Meist leben die eher scheuen Tiere im Untergrund, in der Kanalisation.

Auf der Website der Stadt Zug findet man ein Merkblatt, wie man gegen diese ungebetenen Gäste vorgehen soll. Der Griff zum Giftschrank ist schnell gemacht. Es gibt auch die klassische Methode, die oft mit Geduld verbunden ist, um die Nager loszuwerden: Man kauft sich eine Mäuse- oder Rattenfalle.

In der heutigen Zeit beissen Mäuse oder Ratten sehr gerne auch in elektrische Kabel, was dann äusserst unangenehme Folgen – nicht nur für das Tier – haben kann. Wie man sich einst von einer Rattenplage zu befreien wusste, zeigt auch diese, eher originelle, Methode auf. So jedenfalls wird in der Sage «D Ratte am Zytturm» berichtet (eine weitere Zuger Sage findet sich hier).

D Ratte am Zytturm

Der Zytturm war damals der Hauptturm in der alten Kyburger Stadt Zug. Über alle anderen Türme ragte er hinaus.

Er diente als Überwachungsturm bei einem Feuer, da er günstig gelegen steht. Wenn der stürmische, warme Föhnwind über den See fegte, flatterten die Windfahnen auf dem Turm.

Ganz oben unter dem Dach liegt das Föhnwächterstübli, in dem lange Zeit Ratten ihr Unwesen trieben.
Ganz oben unter dem Dach liegt das Föhnwächterstübli, in dem lange Zeit Ratten ihr Unwesen trieben.

Im Föhnwächterstübli, zuoberst auf dem Turm sassen dann die zuverlässigen Föhnwächter und hielten Ausschau in den dunklen Nächten. Das Feuerhorn war stets griffbereit, dass im Fall eines Feuers sofort die schlafenden Bürger hätten geweckt werden können, um dieses zu löschen.

Auf ihrem Posten im Turmzimmer mussten die armen Wächter allerdings mit einer anderen Plage zurechtkommen. Überall huschten sie umher, die dicken, langschwänzigen Ratten und assen den armen Wächtern ihr feines Znünibrot weg. Kein Mittel hat geholfen, diese lästigen Viecher zu vertreiben.

Der gute Ratschlag

Eines Tages kam ein fremder Schüler mit einem mageren Bücherbündel auf der Fahrt an die hohe Schule nach Salerno in Zug vorbei und machte einen Halt.

Als dieser am Abend in einem Zunfthaus sass, hörte er dem Klagen der Wächter zu. Er kam schnell mit einem der Wächter ins Gespräch und gab diesem einen guten Ratschlag. Sie sollen an dieser Stelle der Mauer, wo die Ratten hineinfinden, eine grosse fette Ratte malen.

Die grosse schwarze Ratte auf dem Zytturm

Beim Steinsims neben dem Fenster hat der Wächter mit seinen Kameraden eine grosse, schwarze Ratte hingemalt. Die lästigen Ratten sind gekommen, haben das Bild gesehen, daran gerochen und sind mit grossen Sprüngen davongerannt. 

Der Rat dieses Schülers war so gut, dass von da an der Zytturm von der Rattenplage befreit war. Die Ratte ist heute noch zu sehen, wenn man von aussen an den Zytturm schaut, knapp unterhalb des rechten Fensters ist sie auf dem Steinsims aufgemalt.

Der Zytturm, das Wahrzeichen der Stadt Zug aus dem 13. Jahrhundert. Er diente lange Zeit als Feuerwachturm.
Der Zytturm, das Wahrzeichen der Stadt Zug aus dem 13. Jahrhundert. Er diente lange Zeit als Feuerwachturm.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 390 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen