31.03.2021, 05:52 Uhr Blinken besorgt über Menschenrechtslage

1 min Lesezeit 31.03.2021, 05:52 Uhr

Bei der Präsentation des neusten Berichts über Menschenrechte hat US-Aussenminister Anthony Blinken ein pessimistisches Fazit gezogen. In allen Regionen der Welt entwickle sich die Menschenrechts-Lage in die falsche Richtung. Autokratische Herrscher nutzten die Corona-Situation, um Menschenrechte zu unterdrücken. Schwere Vorwürfe richtete Blinken einmal mehr an China: unter anderem würden dort eine Million Uiguren in Internierungslagern festgehalten. Weitere zwei Millionen würden in eintägige Umerziehungskurse geschickt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.