«Bitte nur Kopfhaare föhnen …»
  • Gesellschaft
Für das Trocknen des Schambereichs sollte ausserhalb der eigenen vier Wände ein Frottiertuch verwendet werden. (Bild: fotolia)

Luzerner Schild verbietet intime Trockenübung «Bitte nur Kopfhaare föhnen …»

2 min Lesezeit 04.06.2018, 13:06 Uhr

Hinweise, Verbote, Regeln – manchmal fragt man sich, wo der gesunde Menschenverstand verlorengegangen ist. Bei gewissen Schildern überwiegt jedoch das Amüsement. So auch im Wellness-Bereich eines Luzerner Fitnessparks.

Viel heisse Luft – der Föhn produziert vor allem das. Wofür man diese heisse Luft einsetzt, das ist jedem selbst überlassen. Um die Füsse aufzuwärmen, Kleidung zu trocknen oder um Fusseln unter den Schrank zu föhnen. Erlaubt ist zuhause alles.

Ausserhalb der eigenen vier Wände jedoch sollte man den Föhn dafür verwenden, wofür er eigentlich und ursprünglich gedacht ist: für die (Kopf-)Haare.

Wer fühlt sich ertappt?

Das scheint nicht allen Menschen bewusst zu sein. Im Wellness-Bereich des Fitnessparks National in Luzern tauchte kürzlich ein Schild auf, das bei zahlreichen Besuchern für Schmunzeln sorgt. Andere hingegen werden sich wohl ertappt fühlen. Denn das Schild weist darauf hin, dass hier mit den bereitgestellten Föhnen «nur die Kopfhaare» getrocknet werden sollen. Kopfkino.

Das Schild im Wellness-Bereich des Fitnessparks National in Luzern sorgt für Lacher.

Das Schild im Wellness-Bereich des Fitnessparks National in Luzern sorgt für Lacher.

(Bild: Petra Helfenstein)

Der obszöne Föhn

Da stellt sich doch die Frage, wofür die Gäste des «National» den Föhn denn so verwenden. Eine Nachfrage beim Fitnesspark zeigt: Dieser Hinweis kommt nicht von ungefähr und das Schild hat derzeit nicht seinen ersten Auftritt. Die «Anleitungsinformation» werde situativ eingesetzt, lautet die Antwort der Betreiberin Migros. Das Schild kommt also nur dann zum Einsatz, wenn Hinweise auf eine «Umnutzung» des Haartrockners eingehen. Dann nämlich, «wenn uns Mitarbeitende oder Gäste darauf aufmerksam machen, dass der Föhn auch für den Intimbereich oder die Füsse benutzt wird.» Dies sei aus hygienischen Gründen nicht vorgesehen.

Wohl für die wenigsten Besucher des Wellness-Bereichs wird dieses Schild eine grosse Umstellung ihres Trocknungs-Verhaltens nach sich ziehen. Und für alle anderen dient es vielleicht eher als Inspiration. Wer weiss.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF