08.02.2021, 01:19 Uhr Biden zu China: «extremer Wettbewerb»

1 min Lesezeit 08.02.2021, 01:19 Uhr

Der neue US-Präsident Joe Biden hat sich zum künftigen Verhältnis mit China geäussert. In einem Interview mit dem Sender CBS sagte er, es werde „extremen Wettbewerb“ zwischen den beiden Ländern geben. Zum Umgang mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping sagte Biden, dass er dies anders angehen werde als sein Vorgänger Donald Trump. Seine Regierung werde sich auf internationale Regeln konzentrieren. Was dies genau heisst, erklärte Biden nicht. Trump hatte in seiner Amtszeit einen Handelsstreit mit China angezettelt. Biden kündigte an, die eingeführten Zusatzzölle auf chinesische Produkte vorerst beibehalten zu wollen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF