News aus der Region

15.10.2020, 02:43 Uhr Bestechung: Millionen-Strafe für JBS

1 min Lesezeit 15.10.2020, 02:43 Uhr

Über zehn Jahre lang soll ein brasilianischer Grosskonzern Bestechungsgelder an Regierungsmitglieder gezahlt haben. Nun muss er in den USA und in Brasilien 250 Millionen Dollar Strafe zahlen. Die Holding, zu der auch der weltgrösste Fleischkonzern JBS gehört, soll Banken, Unternehmen und Immobilien in den USA genutzt haben, um Schmiergelder zu zahlen. Gemäss ihrem Anti-Korruptionsgesetz verfolgen die USA Bestechungsvorwürfe auch im Ausland. JBS ist in Brasilien immer wieder an Skandalen beteiligt. So etwa 2017 an einem Gammelfleischskandal. Wegen einer früheren JBS-Korruptionsaffäre war der ehemalige brasilianische Präsident Michel Temer angeklagt worden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF