17.11.2020, 21:08 Uhr Bessere Luft in Schulzimmern gefordert

1 min Lesezeit 17.11.2020, 21:08 Uhr

Der Dachverband der Lehrerinnen und Lehrer Schweiz fordert von den Behörden rasche Massnahmen, um die Luftqualität in den Schulzimmern zu verbessern. So könnten mobile Luftreinigungsgeräte eingesetzt werden, wie Dachverbands-Präsidentin Dagmar Rösler gegenüber der Tagesschau von SRF sagte. Sie könnten dort eingesetzt werden, wo das Lüften schwierig ist. Zum Beispiel in Minergie-Gebäuden. Benoît Sicre, der an der Hochschule Luzern zum Thema Raumluft forscht, hat Verständnis für die Bedenken der Lehrkräfte: «Die Sorgen sind berechtigt. Je mehr Personen in einem Raum sind, desto mehr Partikel schweben in der Luft und somit auch Krankheitserreger.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF