11.12.2020, 12:01 Uhr Bessere Erdbebenvorsorge gefordert

1 min Lesezeit 11.12.2020, 12:01 Uhr

Der Bundesrat will besser auf eine mögliche Erdbeben-Katastrophe vorbereitet sein. Die Notfallplanung soll verbessert werden, wie der Bundesrat in einer Medienmitteilung schreibt. So soll beispielsweise geregelt werden, wie etwa die SBB oder andere Betreiber wichtiger Infrastrukturen die Auswirkungen eines grossen Bebens bewältigen könnten. Zudem will der Bundesrat das Risiko von Schäden durch «erdbebengerechtes Bauen» verkleinern. Erdbeben seien in der Schweiz zwar selten, aber eine ernstzunehmende Gefahr, hält der Bundesrat fest. Ein Beben, wie es vor über 650 Jahren in Basel eines gab, würde heute Schäden von bis zu 100 Milliarden Franken anrichten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.