Ergänzung zur zweisprachigen Berufslehre Berufsmatura nun erstmals auch in Englisch

1 min Lesezeit 25.10.2017, 14:44 Uhr

Neu ist es möglich, an der Wirtschaftsmittelschule Zug WMS eine zweisprachige Berufsmaturität zu machen. Das ist ein Novum im Mittelschulbereich der Zentralschweiz.

Eine zweisprachige Berufsmaturität bedeutet, dass Schüler die Fremdsprache nicht nur im Englischunterricht erlernen. Die Fächer Wirtschaft/Recht und Geschichte werden ebenfalls auf Englisch unterrichtet.

Mit der Einführung des Wahlangebots eines deutsch-englischen Bildungsgangs betritt die Zuger WMS Neuland. Bisher war es nur möglich, entweder eine zweisprachige Berufslehre zu machen – oder aber die zweisprachigen Kurse am Gymnasium zu besuchen. Die Wirtschaftsmittelschule Zug steht zwischen der Lehre und dem Gymnasium. Mit dem neuen Angebot reagiert sie auf die steigende Nachfrage nach einem englischsprachigen Bildungsgang in diesem Schultyp.

Ob man die WMS auf Deutsch oder zweisprachig auf Deutsch und Englisch machen möchte, können die Schüler im Lauf des ersten Ausbildungsjahrs entscheiden. Gute Englischkenntnisse sind notwendig. «Dank Frühenglisch haben sich die Englischkenntnisse stark verbessert – auch in der Einschätzung der Mittelschullehrpersonen», bilanziert der Zuger Bildungsdirektor Stephan Schleiss.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.