Beruf & Bildung
Neubau mit Platz für 24 Klassen

Neues Schulhaus Herti kostet Zug 66 Millionen Franken

So soll das Schulhaus Herti dereinst aussehen. (Bild: Stadt Zug)

Im Schulkreis Herti/Letzi werden die Schülerzahlen ansteigen. Damit das Schulhaus Herti nicht aus allen Nähten platzt, ist ein Neubau geplant. Für rund 66 Millionen Franken sollen 24 Klassen darin Platz finden.

Das Erweiterungsprojekt der Schulanlage Herti geht voran. Im letzten September hat die Stadt Zug den Sieger des Architekturwettbewerbs für den Bau vorgestellt (zentralplus berichtete). Nun gibt die Stadt weitere Details zur Erweiterung der Schulanlage Herti bekannt.

So beispielsweise das Preisschild: Das Bauvorhaben soll rund 66,3 Millionen Franken kosten. Davon fallen 22,8 Millionen Franken auf die Sanierung und Umnutzung des bestehenden Schulgebäudes. Dieses wird künftig für die Schulergänzende Betreuung umgenutzt.

Neues Schulhaus ist auf Mitte 2026 geplant

Folglich schlägt der Neubau voraussichtlich mit 43,5 Millionen Franken zu Buche. Dieser soll Platz bieten für 24 Klassen inklusive Bibliothek, Aula und Doppelturnhalle. Die Schulanlage sei dabei so gestaltet, dass für jeden der drei Klassenzüge ein Schulhaus im Schulhaus entstehe. Ein Zug entspricht zwei Kindergarten- und sechs Primarschulklassen. «Diese geschickte Raumanordnung ermöglicht es, für die Schülerinnen und Schüler, vom Kindergartenkind bis zur Sechstklässlerin, überschaubare Innen- und Aussenräume mit eigener Identifikation zu schaffen», wird Baudirektorin Eliane Birchmeier in der Mitteilung zitiert.

Die Stadt Zug plant, die Schulergänzende Betreuung im Schuljahr 2025/26 und das neue Schulhaus 2026/27 in Betrieb zu nehmen. Der Baustart ist für Sommer 2023 geplant. Während der dreijährigen Bauzeit werden die Schülerinnen in einer provisorischen Modulanlage unterrichtet, die danach wieder rückgebaut wird. Vor der Umsetzung müssen jedoch der Grosse Gemeinderat und die Stadtzuger Bevölkerung noch grünes Licht geben.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.