So viele Schüler gibt es in Luzern

Immer mehr Lernende machen ein zehntes Schuljahr

In den Zuger Kantis und Berufsschulen gilt weiterhin die Maskenpflicht (Symbolbild). (Bild: flickr.com/Eline Rijpers)

An den Luzerner Schulen gibt es immer mehr Lernende. Dies zeigt eine Statistik von Lustat. Besonders zugenommen hat die Zahl der Personen, die ein Brückenangebot besuchen.

Knapp 48'000 Schülerinnen und Schüler gehen im aktuellen Schuljahr im Kanton Luzern zur Schule. Das sind 2,2 Prozent mehr als im Vorjahr, wie die Luzerner Statistikstelle Lustat schreibt. Wie die Statistikstelle schreibt, dürfte der Trend weitergehen. «Aufgrund der sich abzeichnenden Bevölkerungsentwicklung wird sich dieser Anstieg in den nächsten Jahren fortsetzen», heisst es in der Mitteilung,

Unterrichtet werden die Kinder und Jugendlichen von rund 7'700 Lehrpersonen. Dies sind ebenfalls mehr als im Vorjahr, wie aus der Statistik von Lustat hervorgeht.

Langzeitgymi wieder weniger beliebt

Wie diese weiter schreibt, würden von den Schülerinnen und Schüler ein Fünftel nach der Primarschule an ein Langzeitgymnasium wechseln. Die Übertritte von der Primarschule ins Gymnasium hätten gegenüber dem Vorjahr leicht abgenommen. Die vergangenen Jahre hatten sie jeweils zugenommen (zentralplus berichtete).

Besonders zugenommen hat im Vergleich zum Vorjahr vor allem die Zahl der Lernenden in einer Übergangsausbildung, sei dies ein Brückenangebot, ein 10. Schuljahr oder ein Angebot im Rahmen der beruflichen Integration. Insgesamt besuchen im aktuellen Schuljahr 629 Lernende ein solches Angebot. Dies entspricht einer Zunahme von über 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung und Statistik Lustat
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon