19.04.2021, 16:57 Uhr Berliner Poesiefestival im Netz

1 min Lesezeit 19.04.2021, 16:57 Uhr

Das Berliner Poesiefestival findet wegen der Corona-Pandemie erneut online statt. Rund 150 Mitwirkende aus etwa 40 Ländern sollen vom 11. bis 17. Juni zu digitalen Lesungen, Gesprächen, Konzerten und Workshops zusammenkommen, wie die Veranstalter am Montag ankündigten. Geplant sind unter anderem Beiträge der Autorinnen Yoko Tawada («Das nackte Auge»), Marion Poschmann («Die Kieferninseln») und Ursula Krechel («Land-gericht»). Das Motto lautet «Da liegt Europa». So können beispielsweise Interessierte an einem gemeinsamen Gedicht über die «Zukünfte des Kontinents» schreiben. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.